Xbox One: Konsolen-LogoSony scheint die Seitenhiebe, die Microsofts Larry Hryb nach der PlayStation 4-Präsentation in New York im Februar via Twitter austeilte, nicht vergessen zu haben. Nachdem sich Hryb über das Event des Konkurrenten lustig machte, schoss das japanische Unternehmen nun zurück: Auch Sonys President of Worldwide Studios SCE Shuhei Yoshida erlaubte sich einen Scherz.

Die beiden Konkurrenten Sony und Microsoft scheinen sich beim Rennen um die beste Next-Generation Konsole nichts schenken zu wollen und werfen mit Superlativen nur so um sich, um ihr technologisches Wunderwerk der Öffentlichkeit schmackhaft zu machen. Wenn der ärgste Konkurrent sich dann über das mühsam eingerichtetes Event lustig macht, sitzt der Groll offenbar tief.

Als Sony im Februar dieses Jahres zur Präsentation nach New York lud, hoffte man, endlich einen Blick auf die neue PlayStation 4 zu werfen. Leider hat sich das Unternehmen dazu entschieden, die Vorstellung der Konsole auf die E3 2013 zu verlegen und konzentrierte sich stattdessen auf Spiele und den neuen Dual-Shock-Controller.

Dies nahm Microsofts Director of Xbox Live Programming Larry Hryb, alias „Major Nelson“, zum Anlass, dem Konkurrenten einen Seitenhieb zu verpassen. „Eine Konsole anzukündigen ohne diese Konsole tatsächlich zu zeigen? Das ist ein Ding”, schrieb er in seinem Twitter-Account.

Das hat man bei Sony offenbar nicht vergessen, denn unmittelbar vor der Xbox One-Präsentation gestern Abend hieß es auf der Twitter-Seite des Unternehmens. “Außerdem – Wenn ihr das PS4-Teaser-Video noch nicht gesehen habt, wo seid ihr gewesen?! Da heute keine wichtigen Nachrichten kommen … hier ist es.”

Auch Sonys President of Worldwide Studios SCE Shuhei Yoshida zeigte demonstrativ, was er über die neue Microsoft-Konsole denkt. Auf die Frage des Game Informer-Redakteurs Jim Reilly, was er den von der Xbox One halte, antwortete Yoshidа: “Hi Jim, tut mir leid, ich habe mich wieder schlafen gelegt. Du fragtest nach dem HTC One?”

Bei Valve wollte man den ganzen Spaß offenbar nicht Sony allein überlassen und twitterte ebenfalls eine kleine Stichelei in Richtung Microsoft. “Bereitet euch auf eine völlig neue, innovative Next-Gen-Erfahrung vor. SteamOne. Wartung für 16.00 PDT (GMT-7) geplant”, heißt es auf dem Twitter-Account vom Steam-Support.

Auch auf der Twitter-Seite des US-amerikanischen Talkshow-Moderators Conan O’Brien hat man fröhlich über Microsoft gescherzt. Allerdings weniger über die Konsole, sondern mehr über die geplante „Halo“-TV-Serie von Steven Spielberg. “Die neue Xbox One bietet eine von Steven Spielberg produzierte “Halo”-TV-Serie mit dem vorläufigen Titel “Kauft Halo 5”, ist da zu lesen.

Wir sind gespannt, ob Microsoft angesichts dieser Tweets nach der PlayStation 4-Enthüllung auf der E3 in Los Angeles mit weiteren verbalen Geschützen kontert.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox One: Sony, Valve und Co. machen sich über Microsoft-Präsentation lustig"

Was sollen sie da kontern, das Ding war eine Lachnummer. Sicher Sony war wie schon gesagt nicht unbedingt der Bringer, aber immer noch besser als das.