Das geplante Februar-Update für die Xbox One wird vor allem für Fans von Titanfall, aber auch für andere Shooter-Spieler interessant werden. Wie der Titanfall Design Lead Justin Hendry in einem aktuellen Interview verriet, wird der neue Patch, auf Wunsch von Respawn Entertainment, unter anderem auch die Analog-Sticks des neuen Controllers präziser machen.

In einem Gespräch mit The Verge sagte Hendry: „Es geht einfach nur darum, den Controller-Input zu fixen. Es war nicht wirklich dort, wo es unserem Gefühl nach hätte sein müssen. Es war mit den aktuellen Controllern ein wenig übertrieben nervös. Nun wurde das behoben. Wir sind glücklich damit.“

Die Änderungen treten laut Hendry in Kraft, sobald der Controller nach dem Update zum ersten Mal mit der Konsole synchronisiert wird. Dabei werde die Sensitivität der äußeren Bereich der beiden Analog-Sticks erhöht.

Derzeit arbeite man zudem mit Microsoft an einer neuen Version des Upscalers, der Spiele, die nicht mit einer nativen 1080p-Auflösung auf der Konsole gerendert werden, in Full HD ausgeben soll. Ob diese Technik nur bei Titanfall, ober tatsächlich auch bei allen anderen Titeln zum Einsatz kommen wird, ging aus dem Gespräch leider nicht hervor.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche