Internetpflicht, DRM und accountgebundene Spiele – mit der Ankündigung der Xbox One hat Microsoft für viel Unmut bei den Spielern gesorgt. Nachdem die ganzen “Features” wieder verworfen wurden und die Konsole nun mittlerweile längst im Laden steht, fragen sich viele Kritiker, wie die Verkaufszahlen wohl aussehen mögen. Diese gaben die Redmonder nun offiziell bekannt.

Trotz all der Fehltritte scheint die Xbox One immer noch sehr begehrt zu sein und auch die Verkaufszahlen lassen sich sehen. So gingen nach Angaben des Herstellers seit dem weltweiten Release am 22. November 2013 mehr als zwei Millionen Einheiten der Next Generation-Konsole über die Ladentheke. Microsoft spricht hier von 111.111 verkauften Geräten täglich.

Neben den Verkaufszahlen gibt der Hersteller noch einige weitere, interessante Statistiken bekannt. So haben die Spieler bisher bereits insgesamt 83 Millionen Stunden an der Konsole verbracht. Dabei wurden 39 Millionen Erfolge freigeschaltet und 595 Millionen Gamescore-Punkte erspielt.

„Wir sind von der positiven Resonanz unserer Fans weiterhin geehrt und überwältigt”, so Yusuf Mehdi, Corporate Vice President für Strategie und Marketing, Xbox. “Wir sind begeistert, zu sehen, wie sich die Verkaufszahlen der Xbox One in einem Rekordtempo mit über zwei Millionen Konsolen in Haushalten auf der ganzen Welt entwickeln.”

Laut Mehdi hat die Nachfrage das Angebot des Herstellers in allen 13 Lauch-Märkten übertroffen. Bei den meisten Einzelhändlern sei das Gerät ausverkauft, so der Macher.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche