Xbox One: Konsolen-LogoWie ein Microsoft-Sprecher vor Kurzem bekanntgab, wird man die Xbox One mit einer Regionalsperre versehen. Im Ausland gekaufte Spiele werden daher wahrscheinlich nicht auf der heimischen Konsole funktionieren. Laut Microsoft würde man damit nur den entsprechenden Vorschriften und Gesetzen der jeweiligen Länder folgen.

Bereits bei der Xbox 360 kam eine Regionalsperre zum Einsatz, weshalb die Nachricht auch wenig überraschend ist. Gegenüber dem Online-Magazin Digital Trends sagte der Sprecher: “Ähnlich wie bei der Film- und Musik-Industrie müssen Spiele länderspezifische gesetzliche Vorgaben erfüllen, bevor sie zum Verkauf freigegeben werden. Wir werden weiterhin mit unseren Partnern zusammenarbeiten, um diese Richtlinien mit der Xbox One einzuhalten.“

Auch wenn die Aussage des Sprechers im Bezug auf gesetzliche Vorgaben stimmt, ist eine Regionalsperre hierzulande keine Pflicht, sondern liegt ganz im Ermessen des Publishers. Allerdings ist Microsoft nicht der einzige Hersteller, der auf diese Maßnahme zurückgreift. Nintendo hat seine Wii U-Konsole ebenfalls mit einem Region-Lock versehen und auch Sony setzte es bereits bei der PlayStation One und der PlayStation 2 um. Ob sie die Regionalsperre auch bei der PlayStation 4 zum Einsatz kommt, ist bisher nicht bekannt.

Die Xbox One soll irgendwann im letzten Quartal dieses Jahres im Handel erscheinen. Einen genaueren Termin hat Microsoft bisher noch nicht bekanntgegeben. Möglicherweise wird dieser noch auf der kommenden E3 im Juni in Los Angeles enthüllt, wo das Unternehmen auch sein Spiele-Portfolio für die Xbox One präsentieren möchte.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche