Dass Microsoft an einem Augmented Reality-Projekt namens „Fortaleza“ werkelt, ist bereits seit Mitte vergangenen Jahres bekannt. Nun sind neue Details aus dem entsprechenden Patent aufgetaucht, die einen Einblick in die Features der 3D-Gaming-Brille gestatten. So soll diese auch im Multiplayer-Bereich ihre Verwendung finden.

Laut Patent-Beschreibung handelt es sich bei „Fortaleza“ um eine transparente Brille, die via W-LAN mit dem Internet verbunden wird und mit Funktionen wie Sprachbefehlen, Gesichtserkennung, Gestensteuerung sowie Blickerfassung aufwarten wird. Neben der Möglichkeit, im Netz zu surfen soll die Gaming-Brille in Verbindung mit der Xbox One, einem PC oder mobilen Geräten auch die Mehrspieler-Erfahrungen durch neue Funktionen bereichern.

Mit Hilfe der 3D-Gaming-Brille soll es zudem möglich werden, virtuelle Umgebungen durch Augmented Reality zu erschaffen und die Spieler auf diese Weise in andere Welten zu versetzen. In Verbindung mit der Kinect 2.0 Technologie werden auf der Xbox One die Räumlichkeiten des Spielers gescannt, um zu ermitteln, ob genügend Platz für ein virtuelles Abenteuer, wie beispielsweise einen Schwertkampf oder eine Tanzparty, vorhanden ist.

Die 3D-Gaming-Brille wird jedoch auch andere praktische Funktionen, wie die Bedienung der Freisprecheinrichtung für Telefonate, das Durchstöbern der Freundesliste oder das Einladen von anderen Spielern via Sprachbefehlsfunktionen ermöglichen.

Was hältst du davon? Würdest du dir so eine Brille zulegen oder sind Kinect-Funktion schon “High-Tech” genug?


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche