Sonys PlayStation 4 wird es dem Spieler mit seiner Share-Funktion ermöglichen, die letzten fünfzehn Minuten des Spielgeschehens erneut aufzurufen, zu bearbeiten und anschließend online zu veröffentlichen. Wie Ken Lobb, Creative Director bei den Microsoft Game Studios, auf der diesjährigen Comic-Con in San Diego bestätigte, wird auch die Xbox One über ein ähnliches Feature verfügen.

Anders als bei der PlayStation 4 können allerdings nur die letzten fünf Minuten des Spiels gespeichert werden. „Die Idee dahinter ist, dass man stets aufgenommen wird. Die letzten fünf Minuten eines Spiels, das ihr gerade spielt, werden auf der Festplatte gespeichert“, sagte Lobb.

Für Online-Partien, wo die Spieler nicht in der Lage sind, im Spiel einfach zu pausieren, hat Microsoft ebenfalls eine Lösung parat. So kann der Spieler bei einer coolen Aktion während eines Matches einfach sagen „Xbox nimm das auf“ und schon speichert die Konsole die letzten 30 Sekunden des Spiels automatisch.

Hierzulande soll Microsofts neue Next-Generation-Konsole noch im November dieses Jahres zum Preis von rund 500 Euro im Handel erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox One: Microsofts Konsole speichert die letzten fünf Minuten des Spielgeschehens automatisch"

Die 5 Minuten Funktion ist ganz nett, aber warum denn die letzten 5 Minuten, größtenteils sicherlich ungeeignet. Und ich kann meiner Xbox sagen das sie 30 Sekunden!! aufnehmen kann? Ich weiß das kommt jetzt wieder als auf der Xbox rumtrampeln an. Aber mal ehrlich das wirkt so wie, wir müssen unbedingt eine Aufnahme Funktion haben. Egal wie schlecht und ungekonnt diese rüberkommt.

Ich meine kommt schon 30 Sekunden ist so lachhaft das glaubt man gar nicht.