Eines der großen Features der Xbox One ist die Möglichkeit, eigene Inhalte in der Cloud zu speichern. Im Rahmen der PAX Australia hat sich Microsoft erneut zu diesem Thema geäußert. Neben dem üblichen PR-Gerede von dreifacher Rechenleistung der Konsole soll die Cloud-Funktion den Nutzern unbegrenzten Speicherplatz für Inhalte aller Art zur Verfügung stellen.

Bereits mit der Xbox 360 wurde das Cloud-Feature rudimentär genutzt, indem die Spielstände online gesichert wurden. Auf der Xbox One will man einen Schritt weitergehen und es den Nutzern ermöglichen, auch andere Dinge wie Entertainment-Inhalte, eigene Profile, Erfolge oder gar ganze Spiele online abzuspeichern, um von überall aus auf die Inhalte zugreifen zu können.

“Xbox Live bietet auf der Xbox One für alle Xbox Live.Mitglieder unbegrenztes Speichervolumen in der Cloud, um zahlreiche Arten von Xbox Live-Inhalten, einschließlich des Profils, der Spiele, der Erfolge und der Entertainment-Inhalte zu sichern. Diese Daten werden in der Cloud gelagert und gespeichert, so dass man überall und jederzeit automatisch darauf zugreifen kann, egal wo man sich befindet”, so ein Microsoft-PR-Sprecher.

Zu diesem Zweck verzichtet der Redmonder Hersteller auch auf eine Begrenzung des Volumen, so dass den Nutzern jederzeit unbegrenzt Speicherplatz zur Verfügung steht. Die Cloud-Funktion soll den Entwicklern auch ermöglichen, einige Daten ihrer Spiele online abzulegen, um diese bei Bedarf zu streamen und die Konsole auf diese Weise zu entlasten.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox One: Microsoft will unbegrenzten Cloud-Speicher für alle Xbox Live-Mitglieder anbieten"

Jah und die Server dafür stehen sicherlich in einen Gebäude mit schwarzen verspiegelten Scheiben in Maryland. 😛
Naja mal schauen ob es dann wirklich so unbegrenzt ist oder ob das ganze nicht ein zwei Dollar zusätzlich kosten wird.