Mit der Next-Generation-Konsole Xbox One führt Microsoft auch einen neuen Controller ein, der zwar optisch stark seinem Vorgänger ähnelt, insgesamt jedoch über 40 sinnvolle Verbesserungen beinhalten wird. Dabei wurde sowohl an der Technik als auch an der Ergonomie des Controllers geschraubt. Die Verbesserungen werden in einem neuen Video ausführlich vorgestellt.

Zahlreiche Verbesserungen

In dem rund sieben Minuten langen Videobeitrag gehen Microsofts Larry „Major Nelson“ Hryb und General Manager Zulfi Alam auf die Neuerungen ein, die mit dem Xbox One-Controller eingeführt wurden.

Dabei wurde besonders auf die Wünsche und das Feedback der Core-Gamer geachtet. Unter anderem wurden die beiden Analog-Sticks sowie die Rumble-Motoren in den Triggern überarbeitet. Letztere sorgen dafür, dass das Feedback, welches der Spieler erhält, sich je nach Situation unterscheidet. So fühlt sich das Abfeuern einer Bazooka in einem Spiel anders an als ein Schuss mit einem Scharfschützengewehr.

Auch der größte Kritikpunkt des Xbox 360 Controllers, das Steuerkreuz, wurde komplett überarbeitet. Damit dürften auch die Fans von Beat’em Up-Spielen in Zukunft mit dem Xbox One-Controller glücklich werden.

Ab 2014 auch für den PC

Im kommenden Jahr soll der neue Controller auch mit dem PC kompatibel werden. Wie ein Microsoft-Sprecher bereits gegenüber dem Online-Magazin Gamesbeat erklärte, ist dem Hersteller bewusst, dass die Spieler ihren Controller auch am PC nutzen wollen. Allerdings nutzt der neue Controller, auch wenn er optisch dem Vorgänger in vielerlei Hinsicht ähnelt, nicht die Technologie des Xbox 360 Gamepads.

„Das neue Wireless-Protokoll, kombiniert mit der Fähigkeit im ‚Wired‘-Modus zu arbeiten und die Einführung neuer Features wie die Impuls-Trigger, bedeuten, dass neue Software geschrieben und für den PC optimiert werden muss”, so der Sprecher.

Man möchte zudem sicherstellen, dass bereits veröffentlichte PC-Titel, die den alten Xbox 360-Controller unterstützen, auch einwandfrei mit dem Xbox One-Controller funktionieren. „Das mag zwar trivial erscheinen, erfordert aber einiges an Arbeit, damit für den User alles problemlos läuft.”

Mittlerweile ist auch der Preis des neuen Controllers bekannt. Wer sich einen zweiten Controller für seine Konsole zulegen möchte, wird mit 59,99 Euro zur Kasse gebeten. Im folgenden Video kannst du dir die Neuerungen und Verbesserungen des neuen Peripheriegerätes ansehen. Viel Spaß!

An Insider's Look at the Xbox One Controller


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche