Der enorme Shitstorm, der über die Köpfe der Verantwortlichen bei Microsoft nach der Ankündigung ihrer DRM- und Gebrauchtspiele-Politik für die Xbox One hereingebrochen ist, scheint nun Früchte zu tragen. Wie der US-Hersteller jüngst bekanntgab, hat man seinen bisherigen Kurs überdacht und wird nun doch auf alle im Vorfeld angekündigte Einschränkungen verzichten.

All die “Features” die man vor der E3 2013 für die neue Konsole plante, wurden nun mit einem Schwung gestrichen. Wie das Unternehmen auf der eigenen Xbox Wire-Seite bekanntgab, wird man bei der Xbox One komplett auf DRM, Internetpflicht und Einschränkungen bei den Gebrauchtspielen verzichten.

Die gekauften Spiele können also, wie schon bei der Xbox 360, ganz normal an andere Spieler verkauft, verliehen und auch problemlos bei Freunden gespielt werden. Eine Internetverbindung wird nur noch beim Download oder Upload eines Titels benötigt und auch die regionalen Beschränkungen fällt weg. Es können also wieder Konsolen aus den USA importiert und in Deutschland genutzt werden.

Mit diesem Schritt reagiert Microsoft auf die negative Kritik seitens Verbrauchern und der Fachpresse. Besonders nach der Ankündigung von Sony während der E3-Pressekonferenz, auf alle Einschränkungen, die das Redmonder-Unternehmen geplant hat, zu verzichten, war dieser Schritt zu erwarten. Die FAQ zur Xbox One wurden ebenfalls bereits aktualisiert.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox One: Microsoft rudert zurück – DRM, Internetpflicht und Einschränkungen bei Gebrauchtspielen gestrichen"

Moment kurz AFK…"5 Minuten später"… Sorry musste den Lachkrampf loswerden. Ach Mircosoft, eigentlich würde ich euch ja beglückwünschen das ihr Einsicht gezeigt habt. Es ist immer gut auf den Kunden zu hören keine Frage. Aber ich vermute mal das ihr das nicht aufgrund der Kunden gemacht habt, sondern weil die Vorbestellungen sicherlich mehr als nur mies aussahen.

Ändert aber nichts daran das ihr bei mir erstmal auf keinen grünen Zweig kommt. Warum? Wer sagt mir das ihr es doch nicht irgendwann einführt oder ihr das ganze auf die Entwickler abwälzt, kurz gesagt ich vertraue euch da leider nicht mehr. Und die Sachen die mich immer noch nerven habt ihr nicht geändert. Kinect muss immer noch dabei sein, 80% der Features werden hier in D gar nicht laufen. Und dann soll ich ein hunderter mehr zahlen? Achja, und die Spiele die ihr anbieten werdet dangieren mich mal null.

Der Schaden ist angerichtet und für mich nicht mehr zu fixen. Es war in erster Linie nicht der DRM der mich aufgeregt hatte. Natürlich wollte ich ihn nicht haben, dennoch konnte ich mich mit den Gedanken anfreunden das MS vielleicht noch zurückrudert (was sie getan haben).
Nein es ist diese Respektlosigkeit dir mir als Kunde gegenüber gebracht wurde, als die Kunden ihnen sagte das wollen wir nicht. MS hat diese Änderung nicht für uns getan sondern für ihre Geschäftszahlen. Ich weiß jetzt wie MS denkt und entgegen manch anderer vergesse ich nicht so schnell was gesagt wurde.

DRM hin oder her das Verhalten war unter aller Sau und wer weiß was da noch kommt. Und auch meine Umgebung denkt davon ähnlich. Wenn eine Konsole, dann wird es die PS4 werden. MS vergesst scheinbar immer wieder gerne das es da draußen genügend Optionen gibt und sie austauschbar sind. Fragt mal Sega.