Wie der Redmonder Soft- und Hardwarehersteller Microsoft vor Kurzem verriet, ist die Massenproduktion der Xbox One bereits angelaufen. Wenige Monate vor dem Release der Next Generation-Konsole haben die Macher zudem erneut an der Hardware der Xbox One geschraubt und die Taktrate des verbauten AMD-Prozessors von 1.6 GHz auf 1,75 GHz erhöht.

Das hat Yusuf Mehdi, seines Zeichens Xbox Chief Marketing Officer bei Microsoft, im Rahmen der Citi Global Technology Conference verraten.

“Im Hinblick darauf, wie es mit der Xbox One vorangeht, sind wir auf dem richtigen Weg für einen Start im November. Die Massenproduktion der Xbox One-Konsolen ist vor Kurzem angelaufen. Wir haben wirklich gute Fortschritte mit dem System gemacht. Tatsächlich haben wir zusätzlich zu den bereits vorgenommenen Grafik-Performance-Verbesserungen auch die Performance der CPU auf 1,75 GHz erhöht”, sagte Mehdi.

Mit der Übertaktung der CPU dürfte der leichte technische Vorsprung der PlayStation 4 weiter schrumpfen. Bereits einige Wochen zuvor hat der Hersteller den Grafikprozessor seiner neuen Konsole von 800 MHz auf 853 MHz hochgetaktet.

Auch in Sachen Vorbestellungszahlen scheint die Xbox One zu überzeugen. So musste man weitaus mehr Konsolen produzieren, als ursprünglich geplant. Dies sei die größte Produkteinführung, die Microsoft je bei einer seiner Konsolen hatte, so Mehdi. Genaue Vorbestellerzahlen wurden allerdings nicht genannt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox One: Microsoft gibt Start der Produktion und Erhöhung des CPU-Taktes bekannt"

150 MHz boha das ist ja mal was, gut ich muss auch zugeben ich habe andere Gründe warum es nicht die Xbox wird. Für alle die die sich die Box holen ist das natürlich eine erfreuliche Nachricht.