Nach dem Release seiner Next Generation-Konsole muss Microsoft sich nun mit einigen verärgerten Kunden auseinandersetzten, die über kaputte Konsolen und Probleme mit dem Laufwerk klagen. Nun hat sich der Redmonder Hersteller in einem offiziellen Statement zu Wort gemeldet und den betroffenen Spielern einen schnellen Austausch des Gerätes zugesichert.

„Wir wissen, dass die Kunden bei einem Hardware-Launch dieser Größenordnung Fragen haben und wir bieten den Verbrauchern viele Anlaufstellen, um ihnen die Antworten zu geben, die sie benötigen, damit sie so schnell wie möglich wieder spielen können. Jeder Kunde, der glaubt, dass er Probleme mit seiner Xbox One hat, sollte uns umgehend kontaktieren. Es gibt viele Möglichkeiten für die Kunden, sich mit uns in Verbindung zu setzen”, schreibt Microsoft und hat auch gleich ein paar Beispiele parat.

So haben die Spieler die Möglichkeit, mit jemanden vom Live-Kundenservice zu sprechen, der sie zurückrufen kann, wenn sie nicht warten möchten. Zudem kann der Hersteller über Support und Foren auf Xbox.com sowie auf Twitter über den Hashtag @XboxSupport kontaktiert werden. Auch gibt es Hilfe und Diagnose-Möglichkeiten direkt auf der Konsole, die mit dem Sprachbefehl „Xbox, Hilfe“ aufgerufen werden können. Letztere Option dürfte allerdings Spielern, deren Konsole erst gar nicht angeht, nichts nützen.

Spieler, die von dem sogenannten “Green Screen of Death” betroffen sind, sollen sich ebenfalls an einen Support-Mitarbeiter wenden, der ihnen dabei helfen wird, da Gerät wieder zum Laufen zu bringen. Laut Microsoft hat nur ein geringer Anteil an Xbox One Kunden mit solchen Problemen zu kämpfen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox One: Microsoft äußert sich zu fehlerhaften Konsolen"

Ja nochmal machen sie den gleichen Fehler wie bei der 360 nicht. Es wird sich erst über eine längere Strecke zeigen ob die Probleme Dauerhaft sind oder nicht.