Phil Spencer, seines Zeichens Chef der Microsoft Game Studios, hat sich im Rahmen eines Interviews zum Thema Auflösung und Framerate bei den Next Generation-Titel geäußert und merkte dabei an, dass man die Spiele nicht nur über die beiden Aspekte definieren sollte. Stattdessen sollte das im Vordergrund stehen, was in der Spielebranche am wichtigsten ist – der Spaß.

Dies sei auch einer der Hauptgründe, weshalb man sich nicht in die Belange der Entwickler einmischt und ihnen selbst die Entscheidung überlässt, welche Auflösung oder Framerate sie nutzen wollen. „Wir wollen diese Entscheidungen lieber den Machern überlassen und sie selbst entscheiden lassen, wohin sie ihre Ressourcen auf der Hardware einfließen lassen”, sagte Spencer in einem Gespräch mit dem Online-Magazin Eurogamer.

„Nehmen wir Ryse als Beispiel. Wir haben uns Ryse in verschiedenen Auflösungen sowie mit verschiedenen Grafiktechniken angeschaut und wir haben uns gemeinsam mit Crytek dafür entschlossen, auf 900p und 30 Bilder die Sekunde zu setzen. Mit den Techniken, die wir für die Beleuchtung, Kantenglättung, Animationen und all das, was wir zum Laufen bringen wollten, verwendet haben, war das die richtige Entscheidung. Ich denke, es ist das am besten aussehende Launch-Spiel da draußen”, erklärte Spencer weiter.

Für alle, die unbedingt 1080p und 60 Frames haben wollen, empfiehlt der Macher Forza Motorsport 5. “Das ist ein wunderschönes Spiel”, so Spencer. “Spiele sollten jedoch über mehr als nur die Auflösung und Framerate definiert werden. Ich glaube, dass es in der Spielebranche vor allem um den Spaß geht und die Leute sollten einfach einen Controller in die Hand nehmen oder die Spiele über die Gestensteuerung spielen und dann entscheiden, was ihnen gefällt. Ich denke, das ist die Quint­es­senz dessen, worum es in dieser Industrie geht.”


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox One: “Man sollte die Spiele über mehr, als nur Auflösung und Framerate definieren”"

Die Aussage ist so leider nicht ganz richtig. Es kommt darauf an wie "schnell" das Spiel ist. Bei einen MMO oder auch Strategiespiel reichen meist 30 FPS locker aus auch einige Action Adventures machen da keine Probleme. Aber spätestens bei Ego-Shootern und Rennspielen kann 30FPS zum Problem werden! Gerade wenn es dann in den MP geht und wer da am schnellsten reagieren kann und da zählt sozusagen jedes Bild.