Erst vor wenigen Tagen haben wir über die Kompatibilitätsprobleme mit den Headsets der Dritthersteller bei Sonys PlayStation 4 berichtet. Ähnliche Probleme wird offenbar auch Microsofts Next Generation-Konsole Xbox One haben. Aktuellen Meldungen zufolge hat der Peripherie-Hersteller Turtle Beach diesen Umstand in einem offiziellen Statement bestätigt.

Wie Turtle Beach in einer Pressemitteilung an das Web-Magazin Engadget schreibt, wird man für den Betrieb von Drittanbieter-Headsets an der Xbox One einen speziellen Adapter benötigen. Dieser soll allerdings erst irgendwann im kommenden Jahr von Microsoft veröffentlicht werden.

Der Redmonder Soft- und Hardwarehersteller hat sich ebenfalls bereits zu dem Thema geäußert und gab bekannt, die “freie Zeit” dazu nutzen zu wollen, den Herstellern dabei zu helfen, neue Headsets für die Next Generation-Konsole zu entwickeln, welche die Technologie der Xbox One voll ausnutzen.

Der Hersteller wies auch darauf hin, dass der Xbox One bereits ein kostenloses Headset beiliegen wird. Für die Käufer teurer Modelle wird dieser jedoch kaum einen vollwertigen Ersatz darstellen.

Die Xbox One wird am 22. November 2013 weltweit in 13 Ländern im Handel erscheinen. Hierzulande wird die Konsole zum Preis von 499 erhältlich sein.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche