Microsofts Corporate Vice President Phil Spencer ließ vor Kurzem via Nachrichtendienst Twitter durchblicken, dass einige der beliebten Spielemarken, wie Black & White, Banjo Kazooie, Lost Odyssey oder Mech Assault, die sich derzeit in Microsofts Besitz befinden, möglicherweise auch ihren Weg auf die neue Next Generation-Konsole Xbox One finden könnten.

Die Redaktion des Videospielemagazins Game Informer hat eine Top 10-Liste von Spielmarken veröffentlicht, die ihrer Meinung nach eine Fortsetzung auf Microsofts neuer Konsole Xbox One verdient hätten.

Die Top 10 umfasst den NES Beat ‚em Up Klassiker Battletoads, die beiden Nintendo 64 Platformer Conker’s Bad Fur Day und Banjo Kazooie, den Action-Shooter Mech Assault für die erste Xbox, sowie das Arcade-Flugspiel Crimson Skies und die Göttersimulation Black & White aus dem PC-Lager. Die restlichen vier Titel stammen aus der Xbox 360-Ära. Hier wünscht sich Game Informer die beiden Rollenspiele Blue Dragon und Lost Odyssey, das Third-Person Action-Adventure Crackdown sowie die Lebenssimulation Viva Piñata zurück.

Auf die bunt gemischte Liste angesprochen, twitterte Spencer zurück, dass man sich eventuell einige dieser Titel für die Wiedergeburt auf der Xbox One anschauen würde, zeigte sich allerdings überrascht, kein Gears of War darunter zu finden.

Eine konkrete Zusage gab es zwar nicht, allerdings könnte der Tweet den Studios von Microsoft als kleiner Denkanstoß dafür dienen, welche Marken die Spieler auf der neuen Konsole wiedersehen möchten. Wir sind gespannt, ob irgendeines dieser Franchises den Weg auf die Xbox One findet.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche