Erst kürzlich hat Microsoft bestätigt, dass sämtliche Features wie CD-, MP3- und die DLNA-Unterstützung, die für die PlayStation 4 erst später erscheinen, auf der Xbox One bereits beim Launch funktionieren werden. Das betrifft auch den Standby-Modus, der das stromsparende Pausieren und ein zügiges Wiederaufnehmen des Betriebs erlaubt. Letzteres geschieht offenbar rasend schnell.

Das zumindest hat Microsofts Director of Product Planning Albert Penello vor Kurzem in einer Diskussion auf Reddit verraten. Laut dem Macher geschieht der Wechsel aus dem Standby-Modus in den aktiven Betrieb schneller als das Einschalten eines TV-Gerätes.

“Grundsätzlich gibt es drei Zustände. On, Off und Standby. An ist an. Aus ist aus. Auf Standby sind der Sprachbefehl “Xbox One”, eine schnelle Inbetriebnahme und die Updateprüfung möglich. Das ist der Modus, den wir die Leute gerne am meisten benutzen sehen würden. Man kann also wirklich schnell wieder ins Spiel oder zu einer Fernsehsendung zurückkehren. Aus dem Standby-Modus heraus ist es wahrscheinlicher, dass die Xbox angeht, bevor sich der Fernseher einschaltet”, so der Macher.

Wie lange die Konsole braucht, um aus dem Off-Modus hochzufahren, hat Penello leider nicht erwähnt. Dies können die Xbox-One-Fans aber schon bald selbst herausfinden. Am 22. November 2013 wird die Konsole weltweit in 13 Ländern in den Regalen stehen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox One: Booten aus dem Standby-Modus funktioniert schneller als das Einschalten eines TV-Gerätes"

Boha schneller als mein Fernseher, da hätte ich die Konsole doch beinahe gekauft. Also es ist schon echt lächerlich was so manchmal als Feature verkauft wird. Davon mal ab dass das der PC seit Jahrzehnten kann. Ich mag ja Neuerungen keine Frage, aber irgendwann ist mal auch Schluss mit dem den kleinen unwichtigen Sachen als bahnbrechende Neuerungen zu verkaufen.