Einer der größten Kritikpunkte an Microsoft neben den ursprünglichen Plänen des Herstellers, DRM und Onlinezwang auf seiner neuen Next-Generation-Konsole Xbox One einzuführen, war und ist nach wie vor die Vertriebs- und Veröffentlichungspolitik des Konzerns. Wenn man allerdings den aktuellen Gerüchten glauben schenken darf, wird sich hier schon bald alles ändern.

Microsofts Bestimmungen für Xbox Live waren seither ein Dorn im Auge unabhängiger Entwicklerstudios, da diese es den Independent-Entwicklern erschwerten, Spiele ohne Publisher auf Microsofts Plattform zu veröffentlichen. Glaubt man den Gerüchten, die aktuell durchs Netz schwirren, könnte das Redmonder Unternehmen diese jedoch schon bald abschaffen.

Wie man aktuell einem Eintrag im NeoGAF-Forum entnehmen kann, haben sich bereits einige Entwickler, unter anderem auch Minecraft-Schöpfer Markus “Notch” Persson, zu dem Thema geäußert. Die Twitter-Beiträge deuten daraufhin, dass Microsoft bald deutlich Indie-freundlicher verfahren wird.

Die Vermutung liegt also nahe, dass der Unmut der Entwickler endlich in der oberen Etage angekommen ist. Eine Ankündigung zum Thema wird bereits für morgen (26. Juni 2013) erwartet. Wir sind gespannt, welche Lösung uns Microsoft präsentieren wird.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox One: Bald ein Paradies für Indie-Entwickler?"

Solange ich nicht das sehe glaube ich davon nichts. MS hat es geschafft so unglaubwürdig für mich zu werden wie sonst kaum eine Firma.