Bereits im Mai dieses Jahres versicherte Microsoft Studios Corporate Vice President Phil Spencer, dass man die Xbox 360 nach dem Release der Xbox One weiterhin unterstützen werde. Dies hat nun auch der Xbox Chief Marketing and Strategy Officer Yusuf Mehdi im Rahmen eines Interviews bestätigt. So soll der Support der aktuellen Konsole noch bis 2016 andauern.

Damit möchte Microsoft signalisieren, dass man mit der Xbox 360 anders verfahren wird, als mit der ersten Konsole, die nach dem Release der Xbox 360 komplett fallen gelassen wurde. So möchte man die aktuelle Konsole noch mindestens drei weitere Jahre unterstützen und die Fans mit rund 100 neuen Spielen beglücken.

„Ihr habt gesehen, wie wir über die Jahre immer profitabler und von Jahr zu Jahr immer besser wurden. Es gibt verschiedene Punkte in einem Zyklus, an denen du in neue Hardware investierst. Wenn man sich die Xbox 360 anschaut, dann hat diese bereits sieben bis acht Jahre hinter sich. Und drei weitere werden noch folgen. Sie ist nach all der Zeit nun unglaublich profitabel“, sagte Mehdi.

„Wir werden auch weiterhin in die Xbox 360 investieren, da die beiden Geräte auch nebeneinander existieren können. Es ist ja nicht so, dass die Xbox 360 am Erscheinungstag der Xbox One aufhört zu funktionieren. Wir werden sie auch weiterhin unterstützen”, so der Macher.

Die Xbox One wird am 22. November dieses Jahres in 13 verschiedenen Ländern erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox 360: Microsoft will die Konsole noch bis 2016 unterstützen"

Macht auch Sinn, gerade bei der PS2 hat man ja gesehen gehabt das einige Spiele noch danach kamen und sogar einige gute obwohl die PS3 schon draußen war. Und die Xbox360 steht in zu vielen Haushalten als das man auf die Gewinne durch die Spiele die jetzt noch kommen verzichten möchte.