Microsoft Xbox360Aktuell dreht sich im Hause Microsoft alles um die neue Next-Generation-Konsole Xbox One. Seine Xbox 360 will man deswegen aber noch lange nicht abschreiben. Wie Microsofts Phil Spencer, seines Zeichens Corporate Vice President of Microsoft Studios, vor Kurzem verriet, will man die aktuelle Konsole noch eine lange Zeit unterstützen. Für die E3 sei außerdem eine große Ankündigung geplant.

Xbox 360 hat noch viele Jahre vor sich

In einem Gespräch mit dem Online-Magazin Gamespot versicherte Spencer, dass die Xbox 360 nach dem Release seines Nachfolgers noch eine sehr lange Zeit unterstützt werde. Zudem habe man eine “riesige Ankündigung” in Petto, die man sich jedoch für die diesjährige Electronic Entertainment Expo aufhebt.

“Ich denke, die Xbox 360 wird noch viele Jahre sehr lebendig sein. Tatsächlich haben wir sogar eine riesige Ankündigung für die E3 geplant, über die ich gerne sprechen würde, aber nicht kann”, so Spencer. “Ich denke, dass es die Leute überraschen wird. Ich liebe es, was wir letztes Jahr mit Minecraft gemacht haben. Wir brachten Minecraft auf die Xbox und nun, sechs Millionen verkaufter Einheiten später, ist es einfach ein Monster. Ich denke, da ist noch eine Menge Leben in der Xbox 360 für die kommenden Jahre.“

Weiterhin Spiele für die aktuelle Konsolen-Generation

Dass Microsoft die alte Xbox 360 nicht einfach so auslaufen lässt, dürfte klar sein. Mit weit über 77 Milionen verkaufter Xbox 360-Konsolen und über 46 Millionen aktiven Xbox Live-Mitgliedern hat man eine riesige aktive Community, die für das Unternehmen regelmäßige Einnahmen bedeutet. Man darf also mindestens für die nächsten zwei Jahre mit neuen Titeln für die Konsole rechnen.

Microsoft ist nicht das einzige Unternehmen, das die aktuelle Konsolen-Generation auch in Zukunft unterstützen will. Auch EA hat vor Kurzem angekündigt, noch mindestens bis 2017 für die derzeitige Plattformen zu entwickeln.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Xbox 360: Konsole wird weiterhin von Microsoft unterstützt – Große Enthüllung auf der E3"

Natürlich werden sie die 360 nicht so schnell aufgeben das hat aber mehr wirtschaftliche Gründe als das man wirklich die 360 noch so liebt. Erstens hat MS eine Menge Kohle für Updates wie Kinect und andere Software Features ausgegeben. Die wollen sie natürlich wieder reinholen. Der zweite Punkt ist, MS kann sich nicht sicher sein das jeder seiner Jünger sich eine Xbox One holt. Gerade am Anfang werden nicht so viele Leute wegen einiger Punkte zugreifen (Geld, Kinderkrankheiten,Red Ring of Death!, weniger Spiele usw.)