WoW - Mists of Pandaria: HerausforderungsmodusAm 25.09.2012 öffneten sich bei WoW die Pforten nach Pandaria. Ins Spiel brachte die mittlerweile vierte Erweiterung u.a. auch den Herausforderungsmodus, in dem es gilt, Dungeons in möglichst kurzer Zeit abzuschließen. Zwei Gilden ist es mittlerweile bereits gelungen, die Goldzeiten aller neun MoP-Dungeons zu knacken.

Mit Mists of Pandaria kam auch der Herausforderungsmodus für Dungeons ins Spiel. Mit normalisierter Rüstung gilt es für die Gruppe in einem Wettlauf gegen die Zeit, den Dungeon möglichst schnell zu bewältigen. Als erster Gruppe ist es der finnischen Gilde Aquila gelungen, die Goldzeiten in allen MoP-Dungeons zu knacken. Auch die deutsche Gilde Elementarwächter hat dies mittlerweile geschafft.

In einem Interview mit MMO-Champion sprach ein Mitglied von Aquila über diesen Erfolg und verriet dabei u.a. auch die Gruppenkonstellation, mit der die Gilde die Goldzeiten einfahren konnte. Demnach bestand die Gruppe aus einem Schattenpriester, einem Kampf/Meuchel-Schurken, einem Blut-Todesritter, einem Frost/Blut-Todesritter sowie einem Elementar/Wiederherstellungs-Schamanen.

Die Gruppe schaffte es, in etwa 13-15 Stunden Level 90 zu erreichen und verbrachte die nächsten zwei Tage damit, sich durch die Heroischen Dungeons auszurüsten. Von Freitag bis Montag verbrachte das Team dann täglich 4-10 Stunden im Herausforderungsmodus, insgesamt lag die Zeit zwischen 25-30 Stunden, so schätzt das Gilden-Mitglied. Das komplette Interview kannst du bei MMO-Champion lesen


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche