WoW: Warlords of Draenor: Boss Kromog aus dem Raid „Schwarzfelsgießerei“ in der Vorschau

Wenn man WoW-Spieler fragt, welches Feature ihnen im Spiel am wichtigsten ist, wird man als Antwort wohl ziemlich häufig „Raids“ bekommen. Natürlich wird es auch in der kommenden fünften WoW-Erweiterung Warlords of Draenor wieder einige Raid-Instanzen geben und Kromog aus der Schwarzfelsgießerei (engl. Blackrock Foundry) ist einer der neuen Raid-Bosse. Doch was kann er?

Das Wichtigste bei Kromog s ist, dass es sich hierbei um einen unbeweglichen Boss handelt – er kann also seinen Platz nicht verlassen und die Spieler stehen die ganze Zeit vor ihm. Wichtig ist, dass sich mindestens ein Spieler in Nahkampf-Reichweite befindet (der Tank). Sollte das nicht geschehen, fängt der Boss an, einen AoE-Zauber zu wirken bis alle Spieler tot sind. Also ran an den Feind!

Die wichtigste Fertigkeit des Bosses dürfte wohl der Moment sein, wenn ganz viele Runen auf den Boden erscheinen. In diese orangenen Runen müssen die Spieler rein laufen. Nach ein paar Sekunden verschwinden die Runen dann, Hände schießen aus dem Boden und fangen an, die Spieler zu würgen.

Man bekommt zwar etwas Schaden, das Gute ist aber, dass man dabei in der Luft hängt. Das ist wichtig, denn sollte man nicht von einer Hand gewürgt werden, würde man jetzt vom Erdbeben, das vom Boss ausgeht, getötet werden. Man nimmt also lieber den kleinen konstanten Schaden im Kauf als den großen tödlichen Schaden durch das Erdbeben.

Was der Boss sonst noch zu kann, erfährst du im obigen Video von BellularGaming.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche