WoW - Mists of Pandaria: Neue Klasse MönchWie Blizzard nun bestätigte, ist es in letzter Zeit über die offizielle Webseite und das Mobile World of Warcraft-Arsenal gehäuft zu nicht autorisierten Logins auf WoW-Accounts gekommen ist. Spieler, die keinen Authenticator benutzen und deren Accounts Anzeichen eines illegalen Zugriffs aufweisen, werden derzeit von den Entwicklern per E-Mail direkt informiert.

In der besagten E-Mail wird laut Blizzard beschrieben, wie der Account zurückgesetzt werden kann. Als weitere Sicherheitsmaßnahme habe man den Zugang zum WoW-Auktionshaus über die mobile App vorübergehend gesperrt. Auf Nachfrage stellt der Kundendienst bei betroffenen Accounts zudem Spielgegenstände und Gold wieder her.

Abschließend rät das Unternehmen allen Spielern, sich die Zeit zu  nehmen, um die Sicherheitshinweise auf der Support-Webseite durchzulesen, die Tipps umzusetzen und etwaigen Angreifern so das Leben so schwer wie möglich zu machen.

In letzter Zeit ist es über unsere Webseite und das Mobile World of Warcraft-Arsenal zu vermehrten nicht autorisierten Logins auf World of Warcraft-Accounts gekommen.

Wir sind gerade dabei, alle Accountinhaber zu informieren, die keinen Authenticator benutzt haben und deren Account Anzeichen eines nicht autorisierten Zugriffs (z. B. Einloggen über eine ungewöhnliche IP-Adresse) aufweist. Wenn ihr zu dieser Gruppe gehört, erhaltet ihr eine E-Mail, in der beschrieben wird, wie ihr euren Account zurücksetzen könnt.

Aufgrund dieser Aktivitäten haben wir den Zugang zum World of Warcraft-Auktionshaus über die mobile App vorübergehend gesperrt. Auf Nachfrage wird unser Kundendienstteam Spielgegenstände und Gold der betroffenen Accounts wiederherstellen.

Obwohl keine Maßnahme zur Accountsicherung einen garantierten Schutz bietet, stellt jede Vorkehrung zum Absichern eures Computers und Accounts – darunter auch das regelmäßige Ändern eures Passworts – eine zusätzliche Erschwernis für Angreifer dar. Wir empfehlen dringend, euch ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um die auf unserer Support-Webseite verfügbaren Sicherheitshinweise durchzulesen und die dort vorgeschlagenen Tipps umzusetzen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "WoW: Vermehrt Hacker-Angriffe auf WoW-Accounts – Blizzard reagiert und informiert betroffene Spieler"

Naja angeblich sollen ja auch Personen mit dem Authentifikator betroffen sein, ob das natürlich stimmt weiß ich nicht. Aber manchmal ist es schon komisch was da bei Blizzard passiert, ich glaube die haben da ein größeres Sicherheitsproblem als sie vielleicht zugeben wollen.
Obwohl die User schon manchmal sehr nachlässig sind wenn es um die AC Sicherheit geht.
Warum auch, Mama Blizzard bringt das schon in Ordnung.