WoW - Patch 5.2: Raid "Der Thron des Donners"Am vergangenen Samstag berichteten wir darüber, dass der Zusatz-Boss Ra-den im kommenden WoW-Raid „Der Thron des Donners“ über ein Trylimit verfügen wird, auf das Game Designer Watcher ausführlich einging. Nun äußerte sich der Blueposter erneut zum Thema und betonte u.a. dass das geplante System nicht in Stein gemeißelt sei.

Dass der Boss Ra-den im Patch 5.2-Raid „Der Thron des Donners“ über ein Trylimit verfügen wird, sorgte in der Community für einige Diskussionen. Laut einigen Spieler sorge eine solche Beschränkung eher für Frust als für ein besseres Spielerlebnis.

Watcher äußerte sich nun erneut zum Thema und bedankte sich zunächst für die anhaltenden Diskussionen und das Feedback der Spieler. Anschließend betonte er, dass das System keinesfalls in Stein gemeißelt sei. Ziel des Team sei es, eine gut abgestimmte Begegnung ohne signifikante Bugs zu veröffentlichen.

Wenn die ersten Gilden zum Boss kommen würden und sich herausstelle, dass die Entwickler dieses gesteckte Ziel trotz aller Anstrengungen nicht erreicht hätten und erhebliche Bugs auftreten würden, werde man das Versuchslimit abschalten. Wenn es hingegen nur kleine Fehler gebe, werde man bis zum nächsten Reset warten und diese dann für alle Spieler beheben.

Es gebe kein Szenario, bei dem die ersten Gilden, die bei Ra-den ankommen, ihre Versuche beim Bemühen etwas zu töten, das nicht funktioniere, verschleudern müssten. Man werde so etwas nicht zulassen, betont Watcher. Den kompletten Beitrag des Game Designers findest du auf Seite 2 dieses Artikels!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche