WoW - Arena-ÄnderungenNeben dem neuen Raid „Die Belagerung Orgrimmars“, dem neuen Gebiet „Zeitlose Insel“ und den flexiblen Schlachtzügen wird der kommende große WoW-Patch 5.4 auch Änderungen bei den Arenen beinhalten. Was genau dich dabei erwartet, erfährst du hier!

Laut Blizzard sollen die geplanten Änderungen dazu führen, dass die Teilnahme angenehmer und wettkampflastiger wird. Um das zu erreichen, soll es nicht mehr nötig sein, ein Arena-Team zu gründen bzw. einem Team beizutreten. Stattdessen soll das Einreihen in die Warteschlange größtenteils wie bei den gewerteten Schlachtfeldern ablaufen.

Die besagte Änderung soll diverse Vorteile gegenüber dem alten System mit sich bringen. So musst du dir beispielsweise keine Gedanken mehr über Einladungen oder den Beitritt zu einem Arena-Team machen. Du bestimmt selbst, wann und mit dem du spielst! Den kompletten Beitrag mit weiteren Details zur geplanten Anpassung findest du direkt im Anschluss.

Patch 5.4 – Arena-Update

Den Arenen in World of Warcraft stehen weitreichende Änderungen bevor, mit denen wir die Teilnahme angenehmer und wettkampflastiger denn je gestalten wollen. Einige davon könnten schon sehr bald auf dem PTR erscheinen.

Momentan ist der Wettbewerb auf die Realms in eurer Schlachtgruppe begrenzt, und eure Fähigkeit, im Arenasystem anzutreten, setzt ein festes Team aus Freunden des gleichen Realms voraus. Mit dem kommenden Patch 5.4 und Schritt für Schritt eingeführten technischen Verbesserungen wie z. B. regionsweiter Gegnerzuweisung ebnen wir den Weg zu einem erweiterten Gegnerpool und einem besseren Arenaerlebnis für alle World of Warcraft-Spieler.

Als Erstes werdet ihr in Patch 5.4 feststellen, dass ihr kein Arenateam mehr gründen und auch keinem Team beitreten müsst, um zu kämpfen. Stattdessen wird das Einreihen in die Warteschlange größtenteils wie bei gewerteten Schlachtfeldern ablaufen: Ihr könnt euch für einen Arenakampf in einer Gruppe der passenden Größe (nach wie vor 2vs2, 3vs3 und 5vs5) einreihen und eure Kontrahenten werden basierend auf der durchschnittlichen Gegnerzuweisungswertung eurer Gruppe ausgewählt.

In puncto Mechaniken bleibt die Arena größtenteils unverändert. Eure persönliche Wertung steigt und fällt immer noch mit euren Siegen und Niederlagen, allerdings basiert darauf nun auch eure Begrenzung der Eroberungspunkte. Der Mindestwert zum Kauf von Gegenständen wird ebenfalls anhand eurer persönlichen Wertung berechnet.

Die Änderung wird einige Vorteile gegenüber dem alten, statischen teambasierten System mit sich bringen:

  • Ihr müsst euch keine Gedanken mehr über Einladungen, den Beitritt zu einem Arenateam oder das Verlassen eines Teams machen. Nun bestimmt ihr, wann und mit wem ihr spielt.
  • Ihr bekommt die Möglichkeit, euch einer realmübergreifenden Gruppe anzuschließen und euch in die Warteschlange für Arenakämpfe mit Freunden aus anderen Realms einzureihen.
  • Die Arenarangliste wird nicht mehr nach Schlachtgruppen sortiert sein. Wie bei gewerteten und normalen Schlachtfeldern werden alle Arenen regionsweit gelten. Der Gegnerpool umfasst also alle Arenaspieler in eurer Region!

Wie zuvor werden die besten Spieler am Ende der Arenasaison Titel und Reittiere erhalten.

Wir freuen uns auf diese Änderungen und sind äußerst gespannt auf euer Feedback. Kommt doch sobald diese Änderungen live gehen auf den PTR und probiert sie selbst aus.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "WoW: Patch 5.4 – Das ändert sich bei den Arenen"

Liest sich sich ein kleines bisschen nach, alle spielen sie nur noch LoL und unsere Arenen sterben aus, da müssen wir was tun.^^