WoW: Mogu'shangewölbe in Mists of PandariaWie wir bereits gestern berichteten, werden Spieler einer Schlachtzugsbrowsergruppen bei WoW in Patch 5.2 nach einer Niederlage gegen einen Boss (Wipe) einen stapelbaren Stärkungseffekt erhalten, der sie zum Durchhalten motivieren soll. Wie Community Manager Bashiok nun klarstellte, werden Spieler diesen Buff jedoch nicht gleich nach dem ersten Wipe erhalten.

Nach einer Niederlage gegen einen Boss sollen alle Spielercharaktere einer LFR-Gruppe ab Patch 5.2 einen Buff erhalten, der Gesundheit, Schaden und Heilung um 5 % erhöht und bis zu 10 Mal stapelbar ist. Dadurch will Blizzard Spieler zum Durchhalten ermutigen, auch wenn der Boss nicht gleich beim ersten Versuch fällt.

Im offiziellen Forum äußerten Spieler nun jedoch Bedenken gegenüber dieser Neuerung und befürchteten ein Ausnutzen des Buffs. So könne sich ein Spieler beispielsweise für das Team opfern und nackt so lange beim Boss sterben, bis 10 Stapel vom Buff vorhanden sind. Anschließend könne die Gruppe den Boss dann sehr einfach besiegen.

Wie Bashiok nun jedoch betonte, wird zunächst eine bestimmte Anzahl von gescheiterten Versuchen benötigt, bevor die Gruppe für einen Wipe den Buff erhält. „Es sollte immer zeiteffizienter sein, überhaupt nicht zu wipen. Aber wenn es das nicht ist, können wir den Schwellenwert anpassen“, so der Community Manager.

Ziel dieser Änderung sei es nicht, den LFR zu vereinfachen. Vielmehr wolle man Spieler dazu zu ermutigen, auch dann in einer Gruppe zu bleiben, wenn diese mit einigen Schwierigkeiten konfrontiert werde, und sie nicht einfach zu verlassen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche