WoW - Mists of Pandaria Mount WolkenschlangeSeit einigen Tagen beantwortet Greg „Ghostcrawler“ Street, seines Zeichens Lead Systems Designer bei World of Warcraft, auf Twitter regelmäßig Spielerfragen rund um Patch 5.0.4, Mists of Pandaria und weitere Themen. Auch am gestrigen Montag hagelte es wieder jede Menge Tweets. Wichtige Punkte findest du zusammengefasst in diesem Artikel!

MoP, Bugs, Klassen-Balance und Co.

Mit Mists of Pandaria wird bei World of Warcraft auch der Herausforderungsmodus für Dungeons Einzug halten. Auf die Frage, ob ein solcher Modus auch für Raids geplant sei, erklärte Ghostcrawler, dass dies Spaß machen könnte, zunächst werde man jedoch beobachten, wie der Herausforderungsmodus  bei den Dungeons laufe.

Auch auf den einen oder anderen Fehler im Spiel kam Ghostcrawler in seinen Tweets zu sprechen. So beschwerte sich beispielsweise ein Spieler, dass er „Ruhm des Helden“ noch nicht erhalten habe, weil ein MoP-Erfolg in der Liste hinzugefügt worden sei.

Ghostcrawler erklärte daraufhin, dass es sich hierbei lediglich um eine Bug handele. Habe man alle nötigen Erfolge bis auf den aus MoP erreicht, werde man nach dem nächsten Patch entsprechend belohnt. Nicht gedacht sei außerdem, dass bei den serverübergreifenden Zonen nicht gedacht sei, dass PvP- und PvE-Gebiete zusammengewürfelt werden. Man versuche, dies zu bereinigen.

Bezüglich der Frage, ob Blizzard zur Evaluierung der Klassenbalance Dritt-Programme wie etwa Femaledwarf oder Rawr einsetze, erklärte Ghostcrawler, man nutze eigene Tools. Sich Dritt-Programme anzusehen würde zwar dabei helfen, die Bedenken der Spieler zu verstehen, würde jedoch Aufwand bedeuten, um die Fehler zu beseitigen.

Nach MoP nur noch ein Addon? – Pläne für die Zukunft

Auch auf einige Fragen zur Zukunft von World of Warcraft ging Ghostcrawler in seinen Tweets ein. So erklärte er u.a. auf die Frage, ob es tatsächlich wahr sei, dass es nach Mists of Pandaria nur noch eine weitere WoW-Erweiterung geben werde, dass dies extrem unwahrscheinlich sei. „Spielt weiter und wir werden das Spiel auch weiterhin ausbauen“, so Ghostcrawler.

Bezüglich der Veröffentlichung von Mists of Pandaria gibt sich der Lead Systems Designer optimistisch, dass es nicht wie beim Release von Diablo 3 eine Woche lang Fehler beim Login und ewig lange Schlangen geben werde. „Pandaria ist bereits im Spiel – ihr könnt es nur noch nicht besuchen. Wenn die Server nun stabil sind, sollten sie auch stabil bleiben“, so Ghostcrawler in seinem Tweet.

Nicht ganz aus der Welt sind übrigens auch die Proving Grounds und der ursprünglich für Cataclysm angekündigte und dann gestrichene Pfad der Titanen. Beide Features mag das Team laut Ghostcrawler nach wie vor. Die Proving Grounds sollen hoffentlich mit 5.X eingeführt werden, beim Pfad der Titanen handele es sich jedoch um ein sehr viel größeres Projekt. Eine Übersicht der letzten Ghostcrawler-Tweets findest du bei MMO-Champion und natürlich in Ghostcrawlers Twitter-Kanal!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche