World of Waracraft Minecraft Mod

Ein Mod-Projekt lässt derzeit viele Minecraft-Fans verzückt mit der Zunge schnalzen. Der Modder Rumsey hat im Zuge eines monatelangen Projekts namens „Crafting Azeroth“ die komplette Welt von World of Warcraft in Minecraft nachgebaut. Dies schaffte der ehrgeizige Student nach eigenen Aussagen mit Hilfe extra programmierter Tools.

Wie Rumsey in einem Interview auf Venturebeat verrät, war sein Ziel dabei, die Anhänger beider Spiele zu begeistern. Das unglaubliche Projekt, dass sich mit 68 Milliarden Bausteinen über ganze 275 Quadratkilometer erstreckt, umfasst auch Höhlen und Dungeons. Dabei wurden die beiden Kontinente Kalimdor und die Östlichen Königreiche nachgebildet (die Scherbenwelt, Nordend und Pandaria sind noch nicht enthalten). Die höchste Stelle in „Crafting Azeroth“ stellt der Gipfel des Hyjal-Berges dar. Dieser ragt mehr als einen Kilometer über dem Meeresspiegel!

Der Nachbau lief dabei, dank extra zu diesem Zweck programmierten Tools, zu großen Teilen automatisiert, dementsprechend können viele Gebäude nicht betreten werden. Der Erkundung des Bauklötzen-Azeroths tut dies aber keinen Abbruch.

Die Modifikation steht derzeit als Beta-Fassung auf minecraftforum.net zur Verfügung. Der Download umfasst an die 2.1 GB und belegt in extrahierter Form rund 24 GB auf deiner Festplatte. Damit die Modifikation reibungslos funktioniert, benötigst du noch einen Bukkit-Server.

Was hältst du von diesem Projekt? Sag uns deine Meinung!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "WoW: „Crafting Azeroth“ – Modder baut Azeroth in Minecraft nach"

Echt beeindruckend was manche Leute so drauf haben.Wird sicherlich auch wenn es zu teilen Automatisiert ist eine Menge Arbeit gekostet haben.