Wow-Beruf AngelnMit dem kommenden Patch 5.2 wird bei WoW nach Kochkunst auch das Leveln im Primärberuf Schmiedekunst deutlich einfacher. Doch wie sieht es mit anderen Berufen aus? Laut Lead Systems Designer Greg „Ghostcrawler“ Street stehen die Chancen gut, dass sich auch beim Angeln und der Lederverarbeitung etwas tut… allerdings nicht im kommenden Patch.

In Patch 5.2 wird es möglich sein, Schmiedekunst nur durch Geistereisenbarren auf Stufe 500 zu bringen. Im Zuge dessen können bei den Händlern für Schmiedekunstbedarf in den Fraktions-Schreinen Trainingsprojekte erlernt werden. Diese dienen ausschließlich zum Skillen des Berufs, herstellen lassen sich damit lediglich graue Items, die sofort wieder verkauft werden können.

Via Twitter wollte ein Spieler nun wissen, ob auch für die Berufe Angeln und Lederverarbeitung entsprechende Änderungen geplant seien. Angeln sei langsam, mühsam und nicht interaktiv, Lederverarbeitung benötige zu viele Materialien, so der Spieler. Auf die Frage gab es von Ghostcrawler eine kurze, aber Hoffnung machende Antwort: „Die Chancen sind hoch, aber nicht für 5.2“, so der Lead Systems Designer.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "WoW: Chancen für Änderungen an Angeln und Lederverarbeitung sind hoch"

Kann sein das ich da ein falsches Zeitfenster im Kopf habe aber wollten die das Angeln mit Cataclysm mal ordentlich überarbeiten?

Ich meine das man nicht Angeln sollte um seinen Schlaf zu bekämpfen ist ja nicht erst seit gestern bekannt. Aber gut man muss auch sagen die Berufe in WoW waren nun mal nie anspruchsvoll und bestanden aus klicken hier, klicken da.