WoW - Offizieller Patch 5.2-TrailerIn der vergangenen Woche sorgte ein von Dataminern entdecktes WoW-Item mit dem Hinweis, das dieses im „In Game Store“ erhältlich ist, für einigen Wirbel in der Community. Anders als eine Äußerung von Community Manager Zarhym zunächst vermuten ließ, wird dieser jedoch nicht nur regional begrenzt, sondern scheinbar weltweit eingeführt werden und u.a. die Möglichkeit bieten, Pets und Mounts direkt im Spiel zu kaufen.

Nachdem das „Enduring Elixir of Wisdom“, das einen 100% XP-Buff verspricht entdeckt worden war, äußerte sich CM Zarhym zunächst dazu. Er erklärte, dass man sich derzeit Möglichkeiten ansehe, um Spielern in bestimmten Regionen den Einkauf direkt im Spiel zu ermöglichen. Als Teil dieses Prozesses würden damit in Verbindung stehende Elemente auf dem PTR auftauchen.

In der vergangenen Nacht äußerte sich auch Community Manager Bashiok nun zum Thema, um näher auf Blizzards Gründe für die Einführung eines InGame-Stores und das dortige Angebot einzugehen. „Für Spieler, die bereits an InGame-Items wie Pets und Mounts interessiert sind, die wir anbieten, liegen die Vorteile eines Ingame-Stores klar auf der Hand. Wir denken, jeder würde es begrüßen, wenn er einen Kauf tätigen könnte ohne das Spiel verlassen zu müssen, und das ist letztendlich unser Langzeit-Ziel“, so der CM.

Zunächst werde man den InGame-Store mit einigen neuen Items in asiatischen Regionen testen. Mit dabei sei auch ein XP-Buff zur Unterstützung in der Level-Phase sowie eine alternative Möglichkeit, um Geringe Amulette des Glücks zu bekommen. Man habe viele Anfragen von Spielern aus verschiedenen Regionen bezüglich solcher Komfort-Items erhalten.

Abschließend betonte Bashiok jedoch noch einmal, dass es derzeit noch zu früh sei, um sich bei den Plänen final festzulegen. In der Zwischenzeit hoffe man jedoch, dass sich die Spieler den InGame-Store anschauen würden, wenn er auf dem PTR eingetroffen sei, und Feedback dazu geben würden.

Die deutsche Übersetzung von Bashioks Beitrag kannst du auf Seite 2 dieses Artikels lesen!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "WoW: Blizzard bestätigt Pläne für InGame-Shop – Erste Details bekanntgegeben"

Der Item-Shop ist doch schon lange enthalten mit nur ein paar Unterschieden. Man zahl immer noch ein Abo, man hat dem Shop nicht im Spiel verfügbar und ganz schlau, Blizzard nennt ihn unter keinen Umständen so und man kann noch ein paar andere Sachen dort kaufen.

Doch eigentlich ist es nichts anderes als ein Itemshop bloß nicht ingame. Und ich behaupte jetzt einfach mal das sie das kommende Addon dafür nutzen werden um WoW auf F2P umzumünzen. Die Mounts werden dann natürlich noch ein Tick teurer und der ganze andere Krimskrams kommt dazu.