Mists of Pandaria: Pandar vor GebäudeGerade erst ist die Beta der vierten WoW-Erweiterung Mists of Pandaria gestartet, bei Blizzard wird jedoch bereits am fünften Addon gearbeitet. Das bestätigte COO Paul Sams nun in einem Interview mit CVG.

Auf die Frage, ob er Potential für weitere Addons nach Mists of Pandaria sehe, antwortete Sams, das sehe er absolut, denn er wisse bereits, was das nächste sei. Von Chris Metzen (Vice President of Creative Development bei Blizzard) habe er bereits erfahren, was für Version 6.0 geplant sei und er sei schon jetzt begeistert davon. Das Team wisse bereits, was es in mehreren kommenden Erweiterungen machen wolle.

In die Zukunft von World of Warcraft blickt Sams optimistisch:

„Ich denke, die Zukunft von World of Warcraft wird auch weiterhin strahlend sein und ich denke, Mists of Pandaria wird frischen Wind in das bringen, was ich für das beste MMO da draußen halte.“

Dies sei der nächste von vielen Schritten, in denen das Spiel vergrößert, verbessert und weiterentwickelt werden soll. Das gesamte Interview mit Paul Sams kannst du bei CVG lesen.

Die Beta von Mists of Pandaria ist gestern gestartet. Die ersten Phase des Tests konzentriert sich dabei auf die Anfangserfahrungen mit den neuen Pandaren (Stufe 1-10), ein Transfer von bereits bestehenden Charakteren auf die Beta-Server ist aber bereits möglich, um beispielsweise das neue Talentsystem ausprobieren zu können.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche