World of Tanks - Pz.SfIEntwickler Wargaming hat erste Details zu dem kommenden Update 8.6 für das Panzer-MMO World of Tanks enthüllt. So wird das Update zusätzliche Änderungen und Anpassungen im ökonomischen System des Spiels beinhalten und die Reihen der Selbstfahrlafetten bis hin zu Tier 10 erweitern. Auch eine neue Karte soll ins Spiel integriert werden.

Wie Mike Zhivets, seines Zeichens Produzent von World of Tanks bei Wargaming, versichert, stellt das Update 8.6 einen wichtigen Schritt bei der Perfektionierung der Spielbalance dar und wird vor allem die Artilleristen sehr glücklich machen. Mit der Einführung der “normalen” Zehner-Levelstruktur will man die Spielerfahrung und den Fortschritt bei den Selbstfahrlafetten weitaus ausgeglichener und komfortabler gestalten als es bisher der Fall war.

Dabei will man die aktuellen Tier-8-Selbstfahrlafetten zu Tier 10-Fahrzeugen befördern, während die mit Update 8.6 eingeführten neuen Artilleriepanzer ihren Platz in den mittleren Tiers einnehmen werden. Der sowjetische Fuhrpark wird um die beiden mittlere Selbstfahrlafetten SU-122A und SU-14-1 erweitert, während sich zum amerikanischen Technologiebaum die Artillerieeinheiten M44 und M53/55 hinzugesellen.

Die Deutschen werden durch die Modelle 10.5 GW Mk.IV(e), Pz.Sfl.IVb sowie GW Tiger (P) ebenfalls Verstärkung erhalten und die Streitkräfte Frankreichs will man durch die Selbstfahrlafetten AMX Obusier automoteur de 105 und Bat.Chatillon155 (55) ergänzen. Außerdem können sich die Spieler mit dem Kampfpanzer A33 Excelsior auf einen neuen britischen Premium-Tank freuen.

Zusätzlich zu den oben genannten Änderungen wollen die Macher von Wargaming auch eine neue Karte ins Spiel implementieren, die dieses Mal auf einem koreanischen Setting basiert.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!