Wolfenstein: The New Order - CinematicDem aktuellen Trend, unbedingt einen Mehrspieler-Modus in einen Einzelspieler-Titel zu integrieren, wollen die Macher des Studios MachineGames offenbar nicht folgen. Wie die Entwickler vor Kurzem bekanntgaben, wird Wolfenstein: The New Order keinen Mehrspieler-Modus beinhalten. Stattdessen will man sich lieber darauf konzentrieren, eine erstklassige Einzelspieler-Erfahrung abzuliefern.

Man möchte dem Erbe der Serie treu bleiben

Reine Einzelspieler-Titel im Ego-Shooter-Bereich kann man aktuell an einer Hand abzählen. Zuletzt haben die Entwickler von Irrational Games mit BioShock Infinite eine solche Rarität abgeliefert. In die gleiche Kerbe schlägt auch das Entwicklerstudio MachineGames und kündigte an, den kommenden First-Person-Shooter Wolfenstein: The New Order ganz ohne Mehrspieler-Komponente zu veröffentlichen.

Der Grund dazu ist simpel. Man möchte schlicht das Erbe des Klassikers respektieren. “Es ist ein riesiger Teil der Videospielgeschichte”, sagte MachineGames Creative Director Jens Matthies in einem Gespräch mit dem Online-Magazin Gamespot. “Gäbe es ein Videospiel-Museum, wäre Wolfenstein sicherlich im ersten Raum. Es war der Beginn einer ganzen Welle von Titeln, die die Welt der Spiele prägten.”

“Ich persönlich habe den Titel gespielt, als ich noch jünger war und es war überwältigend”, so Matthies weiter. “Natürlich hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich einmal selbst daran arbeiten würde. Es ist sowohl eine Ehre als auch ein Erbe.”

Der kritische Blick anderer Entwickler

Matthies’ Begeisterung für die Spielreihe teilt allerdings nicht jeder Entwickler. Erst vor Kurzem meldete sich Entwickler-Legende Warren Spector via Twitter zu Wort und machte deutlich, wie überdrüssig er solcher geradliniger Shooter-Spiele mittlerweile geworden ist. Wenig später entschuldigte er sich beim Team und den Fans für die harschen Worte, ließ aber durchblicken, dass er seine Meinung bezüglich des Mangels an Innovationen im Shooter-Genre auch in Zukunft vertreten wird.

Ob Wolfenstein: The New Order wirklich so geradlinig und innovationslos ausfällt wie Spector befürchtet, werden wir spätestens im vierten Quartal dieses Jahres erfahren. Dann soll der Titel für PC, Xbox 360, PlayStation 3 und die Konsolen der nächsten Generation erscheinen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Wolfenstein: The New Order: Kein Multiplayer-Modus für den Shooter geplant"

Wobei ich ja hier ehrlich sagen muss ich fand Wolfenstein damals als…mhh wie sag ich das jetzt ohne das es falsch rüberkommt? Naja also ich fand Wolfenstein,schlecht. Nazis abknallen bis die Monster Nazis kamen? Nicht gerade sehr einfallsreich bzw. war für mich nicht gut genug.^^