Wildstar - Hardcore„Hardcore, aber zugänglich“, heißt das Motto bei Carbine Studios. Mit WildStar wollen die Entwickler eine Lücke für die Spieler füllen, die auf der Suche nach einem MMO sind, das Tiefgang besitzt – wobei sich die Macher auch an enttäuschte WoW-Fans richten, die dem Blizzard-Spiel den Rücken kehrten.

Wie MCV berichtet, hat man sich bei NCsoft das Ziel gesetzt, bei WildStar gezielt auch die Spieler anzusprechen, die ihr WoW-Abo in der Vergangenheit haben auslaufen lassen.

Stephan Frost, Game Design Producer bei Carbine Studios, erklärte, die einzigartigen Strukturen von WildStar würden dafür sorgen, dass das MMO da Erfolg haben werde, wo andere MMOs versagt hätten.

„Wir machen etwas, das anders ist“, so Frost. „Wir veröffentlichen WildStar zu einer Zeit, in der WoW Abonnenten verliert. Und wir können die Lücke für die Spieler füllen, die sich ein MMO wünschen, das tiefgehend ist – Hardcore aber auch zugänglich.“

Während der Beta und auf den Messe hat das Team laut Frost festgestellt, dass die MMO-Spieler WildStar verstehen. Sie würden die Verbesserungen sehen, die man vorgenommen habe, und hätten bemerkt, dass es sich um ein wirklich cooles Spiel handele.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche