Das PvP in WildStar erfreut sich großer Beliebtheit – was auch kein Wunder ist, denn schließlich kann man über das PvP leveln. Doch wie bei jedem PvP-Spiel kann eben nur eine Seite gewinnen. Unser Artikel gibt dir daher hilfreichen Tipps, wie du dich besser auf das PvP vorbereiten und den Sieg mit nach Hause nehmen kannst.

Tank, DD oder Heiler?

Das Erste was du dir im PvP bewusst machen solltest ist: Welche Richtung (Tank, DD, Heiler) möchtest du spielen? Das ist nichts, was man einfach übers Knie brechen sollte. Gerade während der Levelphase sollte man im PvP nicht die ganze Zeit zwischen diesen drei Möglichkeiten hin und her wechseln. Das schadet mehr als es hilft, besonders wenn man dann nicht die benötige Ausrüstung zusammen hat.

Man sollte sich auch überlegen, welche der drei Klassenausrichtung dem Team am meisten hilft. Will ich der achte DD in der Gruppe sein, obwohl genug Schaden rüber kommt? Sollte ich nicht lieber einen Heiler spielen oder Tank, um bestimmte Ziele besser verteidigen zu können bzw. die Maske im Tempel einsammeln zu können? Ich weiß, dass viele hier zum DD greifen, aber meist bringt das weniger.

Dazu mal ein kleines Beispiel: Ich selbst spiele nur Heiler im PvP und ich hatte vor Kurzem eine Runde (ging nicht so lange), in der der Gegner 1 Millionen Schaden gemacht hat und knapp 200 Tausend Heilung verursacht hat. Unser Team hatte zwar „nur“ 800 tausend Schaden verursacht, hatte aber auch um 600 die tausend geheilt!

Heiler können also über Sieg oder Niederlage entscheiden, wenn genügend DDs im Team vorhanden sind… was sie immer sind. Aber auch Tanks sind im PvP nicht zu verachten. Wer schon mal versucht hat, im Walatiki-Tempel einen Tank zu töten, der die Maske besitzt, weiß wovon ich spreche. Selbst zu fünft bekommt man den meist gar nicht tot.

Natürlich kann man als Tank und Heiler nicht alles herumreiße und selbst ich habe mich ab und an gefragt, warum ich nicht lieber DD gewählt habe?! Wenn ich jetzt aber die zahlreichen Runden Revue passieren lasse, war der Heiler meist immer die bessere Wahl und ich habe mehr Spiele gewonnen als verloren.

Aber es ist nun mal auch so, dass man nur einer von 10 Spielern ist. Es ist also auch wichtig sich nicht nach jedem Spiel selbst zu hinterfragen, alle zwei Spiele reicht. 😉

PvP Klamotten kaufen – Ja oder nein?

Eine der wichtigsten Fragen, die häufig auftauchen ist: Sollte man PvP-Items kaufen? Die kurze Antwort ist: Spielst du öfters PvP, ja auf jeden Fall, auch während der Levelphase! Das liegt einfach daran, dass man momentan eine Menge Prestige pro Runde bekommt und langsamer im Level aufsteigt als man Prestige erhält. Bei mir ist es sogar schon so „schlimm“, dass ich meine PvP-Items schon vorher zusammen habe, bevor ich überhaupt das Level erreicht habe, um sie tragen zu können.

Doch wie sieht es mit Leuten aus, die nicht so viel PvP spielen? Das erste, was man wissen sollte ist, dass man maximal 5.000 Prestige bunkern kann, danach verfallen die Punkte. Der Vorteil wiederum ist, man kann sich Items kaufen bevor man das eigentliche Level dafür erreicht hat! Man kann sich also selbst mit Level 20schon die Level 50-Items kaufen, nur das man sie halt noch nicht tragen kann.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die blauen Stufe 50-Items kaum teurer sind als die Level-Items. Das bedeutet, selbst wenn du theoretisch erst mit 50 ins PvP richtig einsteigen willst, lohnt es sich vorher schon PvP zu machen und die Items zu sammeln.

PvE-Items gegen PvP-Items – Was ist besser?

Ganz klar die PvP Items, da diese die Werte PvP-Angriffswert und PvP-Verteidigungswert mit sich bringen. Was diese machen ist relativ simpel erklärt. Ich besitze momentan einen PvP-Verteidigungswert von 35%, das bedeutet im PvP bekomme ich 35% weniger Schaden.

Ich besitze aber auch einen PvP-Angriffswert von 35% und würde im PvP 35% mehr Schaden verursachen. Anders ausgedrückt, würde ich auf einen PvP-Spieler treffen, der dieselben Werte wie ich besitzt, würden sich unsere Werte gegenseitig aufheben und wir wären bei Null.

Anders beim PvE-Spieler, der mit PvE-Items ankommt. Dieser besitzt eben nicht diese Werte und würde bei mir nicht nur 35% weniger Schaden verursachen, sondern von mir auch 35% mehr Schaden bekommen. Das schafft das PvE-Equip nicht aufzufangen, besonders weil die PvP-Werte eher steigen als sinken mit dem Level. Selbst die Waffen tragen diese PvP-Werte.

Heiler sind zu stark im PvP!

Ja und nein – Heiler sind wirklich stark im PvP. Der Heiler kann seine Verbündeten mit einer Heilung um 25% seines Lebens heilen. Aber er hat auch mit massiven Problemen zu kämpfen, wenn man weiß, welche das sind, sehen Heiler wieder sehr schwach aus.

Das erste Problem ist: Heiler müssen meist mit ihren Heilungen zielen. Das klingt einfacher als es ist, besonders mit zufälligen Spielern verfehlt man als Heiler mehr als einem lieb ist, denn im PvP wird ausgewichen, geschubst, rangezogen, usw. Alle Spieler zu erwischen, die eine Heilung benötigen, ist also alles andere als einfach.

Du kannst im Interface die Heilung des Gegners einschalten. So siehst du, wann er seine Verbündeten heilen will. Versuche also die Gegner aus der Heilung raus zuziehen. Ein weiterer Punkt ist die CC-Anfälligkeit. Ein Stun im richtigen Moment und der 3 Sekunden-Zauber des Heilers ist futsch und er ist dann meist noch für weitere 2 Sekunden außer Gefecht gesetzt, was einem Todesurteil gleichkommt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Fokus der Heiler, eine Art Mana, die nur Heiler besitzen. Während die meisten DDs relativ ressourcenfrei arbeiten können, verbraucht der Heiler Fokus für seine Zauber. Und der Fokus regeneriert sich sehr langsam im Kampf. Du kannst den Heiler also ausbluten lassen, wenn du genug Schaden verursachst und er oft seine Heilungen verfehlt, aber die Kosten tragen muss.

Nutze die richtigen Fertigkeiten!

Die richtigen Fertigkeiten im PvP zu benutzen ist absolut notwendig. Überlege dir vorher schon, welche Fertigkeiten gut miteinander harmonieren und scheue dich nicht davor, CC bzw. Escape Fertigkeiten einzupacken. Das ist meist der größte Fehler, den viele Spieler machen: Sie packen sich nur Schadensfertigkeiten ein und nichts, was das Team wirklich unterstützt.

Ich selbst besitze in meiner Leiste 2-3 CC/Escape Fertigkeiten und jede einzelne hat sich bis jetzt bewährt. Benutze deine CC Fertigkeiten weise und auch wirklich nur dann, wenn es notwendig wird. Denn Spieler werden nach zu vielen CCs hintereinander CC-Immun. Etwas was sich zwar nicht vermeiden, aber hinauszögern lässt!

Du hast noch Ideen, Tipps oder Fragen zum PvP? dann schreib einen Kommentar zu diesem Artikel!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche