Wenn man Level 50 in WildStar erreichen will, muss man eine Menge Quests absolvieren und unendlich viele Monster dafür töten. Stopp… ist das wirklich nötig oder gibt es auch noch einen anderen Weg? Ja den gibt es: Indem man PvP macht. Besonders die Schlachtfelder können ordentlich XP abwerfen und sind eine gelungene Abwechslung zu den ganzen Quests.

Lohnt sich Leveln im PvP?

Kurz vor dem Headstart des Spiel schob Carbine noch mal einen Patch nach, in dem die XP erhöht wurden, die du durch die Schlachtfelder erhalten kannst. Und die Erhöhung ist nicht von schlechten Eltern gewesen. Durch diesen Patch lohnt es sich jetzt also auch, durch das PvP zu leveln. Doch worauf sollte man achten?

Ab Level 6 kann man sich für die sogenannten Übungsschlachtfelder anmelden (Standarttaste: N) und anfangen zu leveln. Ab Stufe 15 wird das Ganze dann aber erst richtig interessant, denn dann bekommt man die Möglichkeit, in das zweite Schlachtfeld, die Hallen der Blutgeschworenen, reinzuschauen. Doch welches Schlachtfeld spielt man jetzt nun um weiter im Level zu kommen.

Tipp: Du willst ganz klassisch mit Quests leveln? Tipps dafür findest du hier: Schnell leveln in WildStar.

Das solltest du beim Leveln beachten

Das Problem bei den Hallen ist: Sie geben zwar mehr XP als der Walatiki-Tempel, doch wenn man Pech hat, trifft man auf ein stark überlegenes Team. Wenn diese dann noch gleich am Anfang verteidigen müssen, kann die erste Runde schon mal 20 Minuten dauern. In der Zeit hat man locker 1-2 Walatiki-Tempel gemacht.

Die Hallen können also als Glücksspiel gesehen werden: Entweder hat man Glück und die Runden sind sehr schnell vorbei – dann haben sich die erhöhten XP gelohnt. Oder man hat Pech und die Runden dauern sehr lange –  dann können die erhöhten XP dies nicht aufwiegen.

Anders ausgedrückt: Die Hallen der Blutgeschwörenen können theoretisch zum Leveln besser sein, da die Chance aber relativ hoch ist, dass das Schlachtfeld lange dauern kann, rate ich davon ab. Willst du also wirklich schnell leveln, wirst du wohl den Walatiki-Tempel rauf und runter spielen müssen.

Doch mit Level 15 wird noch etwas freigeschaltet, was dein Interesse wecken sollte: Die Abenteuer. Zwar handelt es sich dabei nicht um PvP, aber die Abenteuer bringen gut XP beim ersten Mal und vielleicht fallen sogar ein bis zwei nette Items für dich ab.

Anders ausgedrückt: Sollte sich ein Abenteuer für dich anbieten, schrecke nicht davor zurück, eine Runde dort mitzumachen. Aber Achtung: Instanzen sind nochmal ein ganz anderes Thema und du solltest dort nur mit einer guten Gruppen reingehen und selbst relativ gutes Equip mitbringen.

PvP-Items sinnvoll?

Während man levelt, hat man auch die Möglichkeit, sich mit Prestige (PvP-Währung) PvP-Items zu kaufen. Doch die Frage ist: Wie gut sind diese? Solltest du nur im PvP unterwegs sein, sind sie sehr gut, da sie dort dein Überleben erheblich steigern.

Im PvE sind sie aber leider nicht ganz so überzeugend, eben weil es PvP-Items sind. Doch lohnt es sich, diese auch während des Levelns zu kaufen? Meiner Meinung nach ja! Solltest du wirklich nur durch PvP leveln, so wie ich das tue, bekommst du genügend Prestige, dass du dir während der Level-Phase immer die nötigen PvP-Items kaufen kannst.

Auch im End-Game dürfte es nicht so problematisch sein, die Prestige-Punkte zusammen zu bekommen, da die Preise der Items kaum merklich ansteigen im Vergleich zu den Level-Items.

Solltest du noch nach ein paar weiteren Tipps für das PvP suchen, werfe doch mal einen Blick in das folgende Video von Coffee Tea & PvP.

Wildstar PvP Leveling Guide


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche