Ein weiteres Interview von der E3 2013 mit einem der WildStar-Entwickler ist eingetroffen! Dieses Mal kommt Content Designerin Tiffany Chu zu Wort, die bereits an den sozialen Systemen (Gilden, Housing, etc.)  arbeitete, sich nun jedoch auf die Tutorial-Systeme konzentriert.

Wie Tiffany gegenüber GameSkinny erklärte, soll das Tutorial neuen Spielern dabei helfen, sich im Spiel zurecht zu finden, ohne dabei jedoch vom System „belästigt“ zu werden. Wenn man alle Mechaniken selbst entdecken wolle, bestehe zudem die Möglichkeit, das Tutorial komplett abzuschalten.

Anschließend kam die Entwicklerin dann auf die Gilden zu sprechen. Diese würden sich derzeit noch in Arbeit befinden. In der nächsten Closed Beta-Phase wolle man dann jedoch einige Gilden-Features ins Spiel integrieren, so dass Spieler diese testen können.

Das große Ziel bei den Gilden sei es, Spielern nicht das Gefühl zu geben, dass sie ihre Gilde auf Stufe 20 gelevelt haben und es dann nichts mehr zu tun gibt. Zudem bestätigte die Entwicklerin, dass es zum Launch von WildStar eine Gilden-Bank geben wird.

Im Zusammenhang mit den Gilden kam Tiffany auch auf die Circles (Zirkel) im Spiel zu sprechen. Diese ermöglichen es, sich mit Freunden aus verschiedenen Bereichen zusammenzuschließen (z.B. ein Zirkel für Kollegen, Schulfreunde,…). Spielt man mit Leuten aus den jeweiligen Zirkeln zusammen, erhält man einen Bonus auf eine besondere Währung. Hat man genügend davon gespart, kann man laut Tiffany dann eine Gilde gründen.

Das gesamte Interview, in dem Tiffany u.a. noch einmal genauer auf die Tutorials im Spiel eingeht, kannst du dir im folgenden Video ansehen:

Exclusive Interview with Wildstar Content and Social Systems Developer Tiffany Chu


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche