In der Vergangenheit hat der japanische Hersteller Nintendo immer wieder versichert, dass man daran arbeiten würde, sowohl die großen Publisher als auch unabhängige Entwicklerstudios von den Vorzügen der Wii U zu überzeugen. Einer der Schritte in diese Richtung soll offenbar die nun verfügbare Möglichkeit sein, Cross-Gaming-Multiplayer-Titel auf der Wii U zu genießen.

Wie Phil Gaskell vom Indie-Studio Ripstone in einem Gespräch mit dem Online-Magazin Eurogamer bestätigte, sei Cross-Gaming auf der Wii U ab sofort kein Problem. Spieler dürfen sich also in Zukunft auf plattformübergreifende Multiplayer-Spiele auf der Nintendo-Konsole freuen.

„Später in diesem Jahr werden wir Pure Chess und Knytt Underground veröffentlichen und bei Pure Chess haben wir nachgefragt, ob es möglich wäre, dass wir einen plattformübergreifenden Mehrspieler-Modus umsetzen. Wir haben eine typische geschlossene Konsolen-Plattform erwartet, ähnlich wie die, mit denen ich bereits seit über 20 Jahren arbeiten musste“, sagte Gaskell. „Innerhalb weniger Tage kamen sie auf uns zu und sagten ‚Ja, das ist kein Problem.‘ Somit können andere Konsolenspieler gegen die Wii U-Spieler antreten. Man kann sogar Smartphone-Spieler gegen sie antreten lassen. Alles kein Problem.“

Derzeit führt das Entwicklerstudio auch Gespräche mit Sony, um auch auf der PlayStation plattformübergreifendes Spielen anbieten zu können. Ob Sony dies zulässt, werden wir sicher schon bald erfahren.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche