Als Watch_Dogs auf der E3 2012 vorgestellt wurde, sah das Spiel atemberaubend aus. Als dann Monate später ein neues Video auftauchte, machte der Titel zwar immer noch einen guten Eindruck, sah aber nicht mehr so gut aus, wie es noch auf der E3 derFall war. Ubisoft betonte immer wieder, dass sich in Sachen Grafik nichts geändert habe. Ein Modder lieferte nun allerdings den Gegenbeweis.

Viele Spieler haben es geahnt: Das kann in der Release-Version nicht dieselbe Grafik sein wie damals auf der E3. Aber wie könnte man das beweisen, besonders wo Ubisoft immer wieder betonte (auch jetzt noch!), dass die Grafik für den PC nicht runtergedreht wurde.

Der Modder „The Worse“ hat nun allerdings etwas anderes entdeckt. Er hat sich die Watch_Dogs Dateien etwas genauer angeschaut und fand im Code Hinweise auf besondere Grafikeinstellungen, die mit E3 markiert wurden. Nicht nur, dass sich Codezeilen immer noch im Spiel befinden, dem Modder ist es außerdem gelungen, den Code zu reaktivieren und den alten E3-Look wieder ins Spiel zu bringen. Die Grafik wurde offenbar also doch heruntergeschraubt!

Der bekannte YouTuber TotalBiscuit hat nun ein Video dazu veröffentlicht, in dem er nicht nur die bessere Grafik zeigt, sondern auch seine Meinung zu der ganzen Sache kundtut. Und die hat sich echt gewaschen, sogar einige Verschwörungstheorien schaffen es in sein Video.

Das Video von ihm kannst du dir hier anschauen. Das lohnt sich nicht nur wegen der hübschen Grafik, auch seine Meinung ist sehr interessant.

Was Watch Dogs for PC handicapped on purpose ?


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche