Im Rahmen eines umfangreichen Interviews hat sich Dominic Guay, seines Zeichens Senior Director für Watch_Dogs bei Ubisoft Montreal, zu den Möglichkeiten im Spiel geäußert, die dem Spieler beim Lösen verschiedener Mission offen stehen werden. Laut Guay lassen sich rund 95% der gesamten Missionen auch ohne Einsatz von Gewalt bewerkstelligen.

Wer also lieber herumschleicht und seine Fähigkeit als Hacker einsetzt, ohne dabei auf eine Schusswaffe oder den Schlagstock zurückzugreifen, kann dies in den meisten Fällen im Spiel auch machen.

“In über 95 Prozent der Missionen kann man komplett verdeckt agieren, fliehen oder jemanden verfolgen, ohne zu schießen“, so Guay in einem Gespräch mit dem Online-Magazin Polygon. „Die Wahl liegt somit also wirklich beim Spieler. Es gibt eine sehr kleine, sehr begrenzte Anzahl an Missionen, die einen dazu zwingen, Menschen zu töten.“

Stealth-Spieler kommen also definitiv auch auf ihre Kosten. Watch_Dogs wird am 22. November 2013 für PC, Xbox 360/One, PlayStation 3 und die Nintendo Wii U im Handel erscheinen. Die Umsetzung für die PlayStation 4 soll zum Launch der Konsole am 29. November 2013 folgen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche