Während die PC-Version von Warframe bereits seit längerer Zeit als kostenloser Download verfügbar ist, arbeitet Entwickler Digital Extremes auch an einer Portierung für die PlayStation 4. Dass die Macher das Spiel auch gerne auf der Xbox One sehen würden, hat Meridith Braun, Vice-President of Publishing bei Digital Extremes vor kurzem im Rahmen einer offiziellen Erklärung bestätigt.

Erst Anfang diesen Monats hat Creative Director Steve Sinclair die PC-ähnliche Architektur der neuen Konsolen gelobt und betonte, wie einfach und unkompliziert es war, die PC-Version des Spiels ohne Einschränkungen auf die PlayStation 4 zu portieren. Gerade mal rund drei Monate hat man für diese Arbeit benötigt.

Wie die Macher vor Kurzem verrieten, würden sie das Spiel auch gerne für die kommende Next-Generation-Konsole von Microsoft umsetzen, allerdings nur, wenn der Redmonder Hersteller seine Richtlinien im Bezug auf unabhängige Entwickler komplett überdenkt.

„Wir würden uns freuen, Warframe auf der Xbox One zu sehen. Der Spielball liegt aber bei Microsoft – sie müssen Titel auf ihrem System erlauben, die von unabhängigen Entwicklern stammen und nicht von einem etablierten Publisher“, so Braun.

Diesem Wunsch wird Microsoft möglicherweise schon bald entsprechen. Erst vor Kurzem hat Lionheads Creative Director Gary Carr in einem Interview mit dem offiziellen Xbox-Magazin durchblicken lassen, dass aktuell große Veränderungen bei Microsoft stattfinden und es schon bald Neuigkeiten zu der neuen Strategie des Unternehmens im Bezug auf die Indie-Entwickler geben wird.

Noch nicht bei Warframe mit dabei?  » Warframe jetzt spielen «


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!