Mit War Thunder hat das russische Entwicklerstudio Gaijin Entertainment eine spannende und optisch beeindruckende Kampfflugsimulation erschaffen. Doch während PC- und PS4-Spieler sich an den packenden Dogfights erfreuen dürfen, werden die Xbox One-Fans offenbar keine Umsetzung des Titels bekommen. Die Schuld dafür liegt laut Entwicklern bei Microsoft.

In einem Gespräch mit dem Online-Portal Gamespot, im Rahmen der diesjährigen Game Developers Conference in San Francisco, sprach der Gaijin Entertainment CEO Anton Yudintsev über die Gründe, weshalb War Thunder nicht den Weg auf die Xbox One finden wird. Laut Yudintsev war Microsoft dagegen, gemeinsame Partien zwischen PC- und Xbox One-Fans zu ermöglichen. „Microsoft möchte kein vollständiges Cross-Play erlauben, was bedeutet, dass War Thunder nicht auf der Xbox One verfügbar sein wird”, so der Macher.

Titel wie War Thunder seien von Cross-Play abhängig, da die Anzahl der Spieler auf den beiden Next Generation Konsolen einfach nicht ausreicht, um die Server voll zu bekommen und somit ein einwandfreies Spielerlebnis zu garantieren. Microsoft bestehe jedoch darauf, dass die Spieler auf zertifizierten Servern bleiben, um eine hochwertige Spielerfahrung für alle Spieler gewährleisten zu können Somit sei eine Umsetzung für die Xbox One unter den gegebenen Umständen nicht möglich, heißt es weiter.

Sony hingegen gibt sich in Hinblick auf die Indie-Entwickler und Free-2-Play-Spiele im Allgemeinen viel offener. Dort ist War Thunder bereits seit November vergangenen Jahres erhältlich. In dem kommenden Monat will Gaijin Entertainment auch plattformübergreifende Dogfights zwischen PC- und PS4-Spielern ermöglichen.

Noch nicht bei War Thunder mit dabei?  » War Thunder jetzt spielen «


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!