upjers kündigt Cubicos Tale an

Gestern hat der Publisher upjers ein neues, kunterbuntes Browsergame angekündigt: Cubicos Tale entführt dich in die Comic-Welt „Kolorito“, in der du deine eigenen Zauberbilder erstellst, dein Dorf nach deinem Geschmack dekorierst und deinen Avatar individuell gestaltest.

Was ist Cubicos Tale?

Cubicos Tale ist laut upjers „eine Mischung aus Malkasten und Social Game„. Deine bunten Bilder stellst du dabei im Auftrag von Kunden als Mosaik her, das sich aus vielen bunten Steinen zusammensetzt. Die benötigten Materialien produzierst du dabei in 12 verschiedenen Gebäuden selbst.

„Neben dem Malen und Bauen stehen zwei Dinge im Vordergrund: Individualität und Kommunikation.“

Deine Individualität kannst du dabei zum einen in deinem Dorf ausleben, das du mit über 100 verschiedenen Dekogegenständen ganz nach deinem Geschmack gestalten kannst. Zum anderen kannst du deinen Avatar mit einer ganzen Menge unterschiedlicher Accessoires unverwechselbar machen.

Auch die Kommunikation spielt laut upjers eine wichtige Rolle: Du kannst andere Spieler in deine Freundesliste einladen, ihnen auf deiner Nickpage deine kreativen Entwürfe präsentieren und dich über deine Pinnwand oder InGame-Messages mit ihnen austauschen.

Mein erster Eindruck

Upjers bleibt mit Cubicos Tale auf jeden Fall seiner Linie treu und stellt hiermit wieder ein richtiges Casual Game vor. Es sieht sogar so aus, als sollen mit Cubicos Tale in erster Linie Kinder angesprochen werden.

Vor allem die Features, die zu einer großen Kommunikation mit deinen Freunden führen sollen, sind größtenteils aus anderen Browsergames bereits bekannt. Daher bin ich im Moment noch etwas skeptisch, inwiefern Cubicos Tale seinen Fokus wirklich auf Social Gaming legt. Das wird sich zeigen!

Gespannt bin ich aber auf jeden Fall auf das Browsergame, auch wenn ich mir jetzt schon fast sicher bin, dass ich nicht zu den Stammspielern zählen werde.

Auf der Startseite von Cubicos Tale kannst du bereits an einer Verlosung für Beta-Keys teilnehmen.



PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News