Während der Entwickler Epic Games aktuell bereits an einem neuen Unreal Tournament werkelt, vergnügen sich die Fans noch mit dem Vorgänger Unreal Tournament 3. Nach dem Aus des Onlinedienstes Gamespy wechselt der Multiplayer-Shooter nun auf die Server von Epic. Wie der Wechsel problemlos klappt, erklären die Macher auf der offiziellen Webseite des Unternehmens.

Am 31. Mai 2014 wurde der Online-Service GameSpy endgültig abgeschaltet. Die damit verbundenen Titel müssen somit entsprechend angepasst werden, um weiterhin spielbar zu bleiben. Das betrifft auch den Multiplayer-Shooter Unreal Tournament 3, der nun ein Update in Form einer neuen .exe-Datei erhielt.

Um weiter spielen zu können, muss lediglich die alte .exe-Datei gegen die neue ausgetauscht werden. Das sorgt dafür, dass sich das Spiel nach dem Start nicht mehr mit den Servern von Gamespy, sondern denen von Epic verbindet. Der einzige Haken an der Sache: Sämtliche Daten gehen dabei verloren. Wer also weiterspielen will, muss einen komplett neuen Account anlegen. Der alte Account-Name kann dabei allerdings wieder gewählt werden.

Die Download-Links für die neue .exe findest du im Originalbeitrag auf der offiziellen Webseite des Studios. Der Austausch ist recht simpel. Man öffnet einfach den Installationsordner von Unreal Tournament 3 und steuert anschließend den Ordner Binaries an, wo sich die alte UT3.exe befindet. Hier einfach die neue reinkopieren und die alte ersetzen.

Die neue .exe soll nach Angaben von Epic auch mit der Steam-Version des Spiels funktioniert. Hier lautet der Installationspfad im Steam-Order “\Steamapps \ common \ Unreal Tournament 3 \ Binaries”.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News