Nachdem Anfang März bereits die Autorin Amy Henning überraschend Naughty Dog verließ, nahm den neusten Meldungen zufolge offenbar nun ein weiterer wichtiger Mitarbeiter seinen Hut. Dabei soll es sich um Justin Richmond handeln, der bisher als Game Director bei der Entwicklerschmiede tätig war. Einen neuen Arbeitgeber hat der Macher scheinbar auch schon gefunden.

Gegenüber dem Online-Portal IGN sagte Richmond: „Ich habe in der Tat die Entscheidung getroffen, Naughty Dog zu verlassen. Ich liebe das Unternehmen und die Menschen dort und ich weiß, dass sie auch in Zukunft weiterhin fantastische Spiele erschaffen werden.”

Richmond wird nach eigener Aussage zukünftig seine Brötchen bei dem Entwicklerstudio Riot Games verdienen, die bekannterweise mit League of Legends das aktuell erfolgreichste MOBA-Spiel weltweit betreiben. „Nach reiflicher Überlegung habe ich mich Riot Games angeschlossen. Dort passieren einige wirklich innovative Dinge und ich kann es nicht erwarten, ein Teil davon zu sein.“

Auch Sony hat sich bereits zu dem Thema geäußert und Richmonds Wechsel zu Riot Games gegenüber dem Online-Portal Eurogamer bestätigt. Gleichzeitig versicherte man auch, dass dieser Umstand keine negativen Auswirkungen auf die aktuell laufende Entwicklung von Uncharted 4 haben wird.

“SCEA (Sony Computer Entertainment of America Anm.d.Red.) kann bestätigten, dass Justin Richmond Naughty Dog verlassen hat, um andere Möglichkeiten zu verfolgen. Der Entwicklungsplan von Uncharted wird davon nicht beeinträchtigt”, so das offizielle Statement.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche