In diesem The Secret World-Guide nehmen wir uns die Mission Das Große schreckliche Ganze vor. Die Mission, die du in Die verbrannte Wüste erhältst, hat es wirklich in sich. Im ersten Teil zeige ich dir, wo die die Mission bekommst und wie du die erste Hürde nimmst.

Das Große schreckliche Ganze I: Montgomerys Karte und Notizen

Du erhältst die Mission bei Montgomery de la Roche bei ca. [709,849] beim Oxford-Lager in der verbrannten Wüste. Zuerst sollst du seine Karte studieren und seine Notizen durchsuchen.

Danach sollst du zu den Ruinen im Nordwesten gehen. Die Markierung auf der Karte weist dir ziemlich genau den Weg. Bis hierhin kannst du nicht viel falsch machen. Ab Stufe 2 der Mission geht es dann richtig los. Wenn du bei den Ruinen im Nordwesten angekommen bist, lies auf Seite 2 weiter!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "TSW: Das Große schreckliche Ganze – The Secret World Guide"

Hat alles wunderbar geklappt, vielen dank für den Guide

Bei mir war es nun anders. Aber auch sone komische Reihenfolge. Vom Eingang aus betrachtet mit Blick auf die sitzende Statue am Ende des Raumes war es nun.


Heyho, vielen Dank für deine Ergänzung. Sehr hilfreich!

Ich habe deine Lösung sicherheitshalber mal in Spoiler-Tags gepackt, hoffe das ist ok.

irgendwie bin ich zu blöd um beim Sonnenritual irgendwelche Strahlen zu sehen, und wiederholen kann ich das Ritual nicht, gibts dafür Koordinaten?

Hey Pilgrim, du meinst sicherlich am Ende von Stufe 2 nach der Straße der Opferung? Ich habe oben an der Stelle noch einen Spoiler-Block mit den Koordinaten hinzugefügt.

@Dusel: danke, sehr freundlich von dir, zu dem Zeitpunkt hab ich dank eines anderen Spieler die richtige Stelle schon gefunden.
und noch ein Tip von mir: die Quest sollte nachts gemacht werden, dann sieht man die richtungsweisenden Strahlen auf jeden Fall.

Heute nach Guide erledigt und es passt alles wunderbar. Vielen Dank

es ist völlig egal gewesen einfach alle anbeten udn dann wieder alle auf null beten hat geklappt reinfolge spielt keine rolle 😉

also beu mir hat es gereicht eine anbeten (leuchtet) wieder anbeten (leuchtet nicht) fertig schon konnte ich das auge nehmen

Hi – ich muss da mal was anfügen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Caesar-Verschl%C3%BCsselung Das ist der Caesar Code, mit dem kommt aus dem Text nur Murks raus!!!

http://de.wikipedia.org/wiki/ROT13 das ist Rot13, wird zwar auch als Caesar Chiffre geführt, hat aber eine feste Verschiebung von 13 Ziffern, während der Originale Caesar-Code Variabel war, weil die ersten Zeichen die Verschiebung enthielten!

Wer jetzt nur nach Römische-Verschlüsselung schaut, wird leider vor die Wand laufen. Stielecht währe es gewesen wenn im Caesar Stil auch die Verschiebung angegeben wird 🙁

Diese Quest scheint völlig verbuggt zu sein.
Ich habe (vom Eingang aus gesehen) die erste links angebetet, dann die zweite links. (Da ich den Guide oben falsch herum gelesen hatte, wollte ich sie dann deaktivieren.) Habe die 2. links deaktiviert und dann die erste. Dies hat ausgereicht um die Quest abzuschließen.

Riecht wirklich nach Bug.
Habe die Statuen von hinten links aus im ZickZack zum leuchten gebracht und dann alle linken gelöscht -> Quest geht weiter.

Das Ritual der Abstammung

Hier habe ich nur die rechten 3 Statuen angebetet und der Quest war erledigt.

So wie ich das verstanden habe muss man den alten Namen Echnatons anbeten. Wenn man die Hieroglyphen anschaut, dann fällt auf, dass alle auf der rechten Seite die alten Namen sind (vor Echnatons Umbenennung, siehe Wikipedia).

Die zerbrochene Statue ist sein alter Eigenname.
Die Statue daneben ist sein alter Goldname.
Die Statue daneben ist sein alter Horusname.

Vielleicht hilft es ja noch jemandem…