Neben PC und Xbox 360 wird der kommende Platformer-Racer Trials Fusion auch für die beiden Next Generation Konsolen Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht. Bisher war es unklar, ob beide Next-Gen-Versionen eine native 1080p-Auflösung und 60 FPS bieten werden. Zu dieser Frage hat sich der verantwortliche Publisher Ubisoft nun offiziell geäußert.

Nach Angaben des Unternehmens wird auch bei Trials Fusion nur die PlayStation-Konsole die beiden Standards bieten können. Die Xbox One-Spieler müssen sich offenbar mit einer 900p-Auflösung zufrieden geben. Zu der Framerate auf der Xbox One hat sich Ubisoft nicht geäußert.

Das Problem ist nicht neu. Schon Activisions Multiplayer-Shooter Call of Duty: Ghost lief auf der Xbox One nur mit 720p, während die PlayStation 4-Fassung mit 1080p aufwartete. Bei Battlefield 4 konnte aber auch Sonys Wunderkiste nicht mehr als 900p auf den Bildschirm zaubern. Ubisofts Action-Adventure Assassin’s Creed 4: Black Flag wiederum lief auf der PlayStation 4 mit Full-HD, während auf der Xbox One nur 900p möglich waren.

Mit dem baldigen Release von DirectX 12, das auch für Microsofts neue Konsole erscheint, dürfte sich das Blatt jedoch wenden. Der Hersteller verspricht hier nicht weniger als eine Verdoppelung der aktuellen Leistung. Erste DirectX 12-Spiele werden jedoch nicht vor 2015 erwartet.

Hierzulande wird Trials Fusion ab dem 17. April 2014 für Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 erhältlich sein. Die Umsetzung für den PC soll eine Woche später, am 24. April 2014 folgen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche