United Front Games, der Entwickler hinter dem kommenden Online-Actionspiel Triad Wars, hat sich ein wenig Zeit genommen, um in einer umfangreichen “Fragt mich was ihr wollt”-Runde auf Reddit zahlreiche Fragen der Fans zu beantworten. Dabei wurden auch ein paar recht interessante Details zu dem Titel enthüllt.

Charakteranpassungen, Mod-Support und Gameplay

Im Spiel soll es demnach zahlreiche Möglichkeiten geben, seinen eigenen Avatar zu individualisieren. Dazu gehören verschiedene Charakter-Anpassungen, wie etwa die Auswahl der Rasse sowie unterschiedliche Waffen und Upgrades. “Man kann mit Sicherheit behaupten, dass wir euch so viel Auswahl wie möglich bieten wollen”, heißt es seitens des Studios.

Man möchte den Fans überdies auch Möglichkeiten bieten, das Spiel mitzugestalten. Ein mögliches Mod-Support wurde zwar angedeutet, etwas Konkretes wollte man dazu aktuell allerdings noch nicht sagen.

Das Online-Konzept des Spiels wird wohl eher dem von GTA-Online und nicht einem waschechten MMO ähneln. Es sollen sich also keine hunderte von Spielern in einer offenen Welt tummeln. Stattdessen möchte man auf kleinere Gruppen setzen.

Zu Beginn wird es übrigens keine weiblichen Charaktere im Spiel geben, allerdings ließen die Macher durchblicken, dass diese später auftauchen könnten. An dieser Stelle betonte man noch einmal, dass man den Titel nicht als ein richtiges MMO betrachtet.

Die Action-Mechaniken aus Sleeping Dogs sollen das Herz von Triad Wars bilden, ergänzt durch die strategischen Möglichkeiten, ein eigenes Imperium aufzubauen. Im Spiel wird man zwar auch ein paar bekannte Gesichter aus Sleeping Dogs antreffen, allerdings soll sich der Titel mehr auf die von den Spielern erstellen Charaktere konzentrieren.

Technik, Entwicklungsstand und Bezahlmodell

Auch ein paar technische Details gab es zu erfahren. So soll der Titel mit jeder Auflösung laufen, die der eigene PC in der Lage ist, darzustellen. Um das zu gewährleisten, hat das Team eine Reihe an Verbesserungen an der Engine des Spiels vorgenommen.

Das Spiel ist nach Angaben der Entwickler zum großen Teil bereits fertig und soll bald, wie bereits bekannt, in die geschlossene Beta starten. Der Release soll zunächst einmal nur über die eigene Webseite erfolgen. Pläne, den Titel auch via Steam zu veröffentlichen hat das Studio, zumindest aktuell, noch keine.

Triad Wars wird übrigens auf ein Free2Play-Modell setzen, da es den Entwicklern laut eigener Aussage erlaubt, das Spiel ohne große Eintrittsbarriere so vielen Spielern wie möglich zugänglich zu machen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!