Rollenspiel TravianerVor wenigen Tagen kündigte Travian Games offiziell an, dass das Browsergame Travianer vor dem Aus steht. Auch ein konkreter Zeitpunkt für die Schließung der Server wurde bereits angekündigt: Am 25.07.2014 werden sich die Pforten des Spiels für immer schließen. Hinnehmen wollen die Spieler das allerdings nicht!

Warum Travianer eingestellt werden soll

Vor rund sechs Jahren ging das kostenlose Browsergame Travianer online. Im Spiel schlüpft man in die Rolle eines Dorfbewohners und zieht aus, um das zentrale Mysterium des Spiels zu erkunden. Konkret handelt es sich dabei um einen Fluch, der Familienmitglieder vorzeitig altern lässt.

Neben einer großen Welt, zahlreichen Missionen und täglichen Beschäftigungen wie dem Abbau von Rohstoffen ist ein weiterer zentraler Bestandteil von Travianer die lebendige Community.

Laut Betreiber Travian Games sank die Zahl der Spieler im Laufe der Jahre allerdings zunehmend und eine Weiterentwicklung des Spiels habe sich immer schwieriger gestaltet. Daher haben sich die Entwickler dazu entschlossen, am 25.07.2014 den Stecker zu ziehen und die vielen kleinen Travianer zu Grabe zu tragen.

Spieler reagieren mit heftiger Gegenwehr

In der Travianer-Community regt sich allerdings erbitterter Widerstand – ohne Kampf wollen die Spieler sich nicht vertreiben lassen. Travianerin Stephanie hat eine Online-Petition ins Leben gerufen, die zum Zeitpunkt dieses Artikels bereits von über 1.450 Unterstützern unterzeichnet wurde.

Diese Zahl mag im ersten Augenblick wenig aussehen. Laut der offiziellen Webseite beläuft sich die Gesamt-Spielerzahl von Travianer allerdings auf knapp über 7.200. Innerhalb weniger Tag scheinen sich also bereits rund 20% der Spieler für den Erhalt ausgesprochen zu haben.

In den Kommentaren zur Petition heben viele Teilnehmer insbesondere sie sozialen Aspekte des Spiels hervor. So schreibt einer der Spieler beispielsweise: „Es ist sehr schade, eine solch tolle Community zu zerstören. Ich kenne kein vergleichbares Spiel, in dem man so viel Kontakt zu anderen Spieler hat und so viel gestalten kann“.

Ein anderer schreibt: „Das Spiel ist mir so ans Herz gewachsen und ich habe sehr viele Freundschaften geschlossen. Als ich 3 Wochen im Kh lag war das schlimmste kein Travi spielen“. Vorgeworfen wird den Entwicklern z.B. von cayona auch, das Spiel bereits vor einiger Zeit aufgegeben und nicht für neue Spieler gesorgt zu haben – es sei weder Werbung gemacht noch Neues veröffentlicht worden.

Viele der Spieler hoffen nun, dass man sich bei Travian Games noch einmal umentscheidet und Travianer noch eine Chance gibt – oder ein anderer Betreiber das Spiel übernimmt. Ob sich die Entwickler durch den erbitterten Kampf der Spieler tatsächlich umstimmen lassen, bleibt abzuwarten.

Unterstützen kannst du die Petition zum Erhalt von Travianer hier: Travianer – Ein Spiel, das nicht sterben darf!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News