Travian 4 bringt selbstständige Nataren-Dörfer

Bereits mehrmals haben wir über die im Frühjahr 2011 erscheinende Version 4 des Strategie-Browsergames Travian berichtet. Diese wird ein neues Design und neue Features enthalten, wie den Nachbarschaftsreport. Gestern wurde nun bekannt, dass  in Travian 4 auch selbstständige Nataren-Dörfer kommen werden.

Achtung: Wir verlosen jetzt 10 Beta-Keys für Travian 4!
» Zum Gewinnspiel

Lage und Eigenschaften

Die Standorte der selbstständigen Nataren-Dörfer werden nicht beim Start festgelegt, sie sind sporadisch und per Zufallsprinzip über die Karte verteilt.

In Bezug auf die Produktion sind sie ganz normale Dörfer. Ihre Rohstofffelder wachsen und neue Gebäude werden errichtet. Sie werden auch über Truppen verfügen, die allerdings nicht wie bei den Oasen auf einmal erscheinen, sondern von Zeit zu Zeit in der Kaserne und im Stall rekrutiert werden.

Angriff und Verteidigung

Du kannst selbstständige Nataren-Dörfer plündern, angreifen und adeln. Die Nataren zählen nicht als Spieler, d.h., du verlierst bei einem Angriff nicht deinen Anfängerschutz. Wird das Dorf genullt, verschwindet es, wie jedes andere auch, von der Karte.

Die Nataren, die in den Dörfern wohnen, sind kein kriegsliebendes Volk und so werden sie nicht selbst angreifen oder andere Dörfer, seien es nun ihre eigenen oder die von anderen Spielern, unterstützen. Im Gegenzug kannst du ihnen aber auch keine Truppen schicken.

In einer späteren Version (4.x) könnte es durchaus sein, dass sich die Nataren eines anderen besinnen und sich vielleicht gegenseitig unterstützen oder auch mal von sich aus angreifen. Laut Travian Games ist dies aber „im Moment nichts weiter als eine Idee“.

» Mehr Informationen zu Travian


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!