Total War: Attila: Gameplay-Einblicke – So sehen die ersten 20 Minuten im Spiel aus

Etwas überraschend kündigten die Entwickler The Creative Esembly vor Kurzem einen neuen Total War-Teil mit dem Namen Attila an. Vor ein paar Tagen gab es aber nur einen Cinematic Trailer anzusehen und wenig vom Spiel selbst. Das änderte sich jetzt, denn die Entwickler waren zu Gast bei Gamespot und haben ein 20-minütiges Video vollgepackt mit Spielszenen mitgebracht.

Total War: Attila ist ein eigenständiges Total War-Spiel, ähnlich wie damals Napoléon, es ist aber dennoch in der Rom-Ära angesiedelt. Es handelt sich also nicht um einen direkten Nachfolger. Doch was hat sich spielerisch getan?

Eine der Neuerungen sind die Barrikaden. Diese kann man in seiner Stadt vor einem Kampf nun begrenzt aufstellen und damit den Vormarsch der Gegner verhindern. Und wo wir schon bei Neuerungen sind: Der Familienbaum wurde überarbeitet und spielt jetzt eine gewichtige Rolle.

So kann man zum Beispiel ein Familienmitglied als Gouverneur einer Stadt einsetzen. Sollte diese Stadt dann angegriffen werden, wird das Familienmitglied als General auf dem Schlachtfeld erscheinen und die Stadt verteidigen. Weitere Infos findest du im obigen Video von Gamespot.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche