Kampf in der Wicker Grove von Torchlight 2In einem Interview auf der PAX East erklärte Max Schaefer, CEO von Runic Games, Torchlight 2 solle idealerweise einen Monat nach Diablo 3 erscheinen. Im Gespräch mit Rock, Paper, Shotgun erläuterte Schaefer nun, was er mit seiner Äußerung wirklich sagen wollte.

Laut Schaefer handelte es sich bei seiner Äußerung wohl um einen missverstandenen Kommentar. Wirklich gesprochen worden sei über den Fall, dass die Veröffentlichung von Torchlight 2 auf den Release-Termin von Diablo 3 fallen würde. Natürlich würde Runic dann 30 Tage warten, bis sich der Hype etwas gelegt habe.

Er habe damit nicht sagen wollen, dass das Spiel einen Monat nach Diablo 3 veröffentlicht werden solle. Das Team werde am Spiel arbeiten, bis es den gewünschten Stand erreicht habe und es dann hoffentlich sofort veröffentlichen. Man wolle es nicht unnötig zurückhalten, es jedoch auch nicht herausbringen, bevor es aus Sicht des Teams nicht fertig sei.

Schaefer ist zudem der Überzeugung, dass es im gleichen Genre Platz für mehr als ein Spiel gebe. Zudem gebe es bei Diablo 3 einige Defizite wie die fehlende LAN-Anbindung und Mods, die Notwendigkeit einer dauerhaften Internetverbindung sowie das Echtgeld-Auktionshaus, derer Runic sich bewusst sei. Mit Mod-Support, Offline Single-Player und ohne lästiges Geldausgeben, über das man sich Sorgen machten könnte, wolle man „entrechteten“ Diablo-Fans das bieten, nach dem sie suchen. Das gesamte Interview mit Max Schaefer kannst du bei Rock, Paper, Shotgun lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!